IndexWatch 2013: Gewinner

3. Januar 2014, 14:25

Manche Trends und Algorithmus-Veränderungen bei Google zeigen erst über einem längeren Betrachtungszeitraum ihr wahres Gesicht. Zum Jahresstart wollen wir Euch daher wieder eine Liste der größten Gewinner und Verlierer des vergangenen Jahres im SISTRIX Sichtbarkeitsindex liefern. Berücksichtigt wurden alle Domains, die im deutschen Index mit mindestens 3 Punkten im Sichtbarkeitsindex in das Jahr 2013 gestartet sind. Wie immer beginnen wir mit der Liste der 50 größten Gewinner (prozentual). Die Liste steht auch als Google Doc zur Verfügung. Das Dokunent enthält sogar die Top-100 und unter dem entsprechend bezeichneten Reiter zudem ein Arbeitsblatt mit einer Auswertung nach absoluten Werten.

Gewinner 2013

# Domain Veränderung Daten
1 giga.de +1.170%
2 wimdu.de +356%
3 vdh.de +324%
4 targobank.de +289%
5 kartenmacherei.de +245%
6 yelp.de +241%
7 stadtbranchenbuch.com +235%
8 aliexpress.com +231%
9 reichelt.de +216%
10 12gebrauchtwagen.de +188%
11 foursquare.com +173%
12 moviepilot.de +170%
13 preisvergleich.de +168%
14 rakuten.de +164%
15 pc-magazin.de +161%
16 abendzeitung-muenchen.de +159%
17 ebay.com +157%
18 fem.com +156%
19 dawanda.com +155%
20 indeed.com +152%
21 asos.de +151%
22 fupa.net +149%
23 lexware.de +143%
24 hannover.de +140%
25 netdoktor.at +139%
26 travelworks.de +136%
27 lovelybooks.de +135%
28 fcbayern.de +133%
29 aponet.de +133%
30 baby-und-familie.de +131%
31 tausendkind.de +126%
32 pinterest.com +126%
33 lidl.de +124%
34 cvedetails.com +122%
35 dr-gumpert.de +121%
36 ksta.de +120%
37 weihnachtsgedichte-sprueche.net +120%
38 impfen-info.de +119%
39 karrierebibel.de +115%
40 congstar.de +113%
41 tintenalarm.de +113%
42 heute.de +112%
43 deingedicht.de +111%
44 fremdwort.de +111%
45 familie.de +110%
46 real.de +110%
47 vz-nrw.de +108%
48 ardmediathek.de +107%
49 weihnachtsgedichte24.de +107%
50 e-hoi.de +106%
mehr … (Liste Top 100)

Insgesamt fiel bei der Auswertung auf, dass Google deutlich selektiver geworden ist, welchen Domains mehr Sichtbarkeit eingeräumt wird. Fand man in den letzen Jahren unter den Gewinnern immer einige reinrassige Spamprojekte, so hatten die Gewinner 2013 im Schnitt qualitativ deutlich mehr Substanz. Offenbar setzt Google stärker auf langfristiges Vertrauen und Nutzersignale. Wir haben uns daher auch erstmals entschlossen, keine Domains, z.B. aufgrund von Domainumzügen oder kurzfristigen Penalties, aus der Liste zu streichen. Über den Zeitraum von einem Jahr sorgt Google inzwischen selbst für ein großes Maß an qualitativer Hygiene.

Die Domain giga.de konnte ihre Sichtbarkeit nicht um den passenden „Einheitenfaktor Milliarde“ steigern, aber führt nach prozentualen Gewinnen die Liste der Gewinner deutlich an. Abgesehen davon, dass dort aus SEO-Sicht vieles richtig gemacht wird, dürfte insbesondere die Integration von winload.de für den Anstieg verantwortlich sein. Wir haben die Fallstudie ausführlich im Oktober in diesem Artikel beschrieben.

Viel Bewegung gab wieder einmal im Bereich der lokalen Suche und der Branchenbücher. Yelp.de konnte seine Sichtbarkeit durch die Übernahme von Qype deutlich steigern, in Summe verlieren die beiden Plattformen jedoch. Das Bewertungssystem von foursquare.com ist nach Ansicht vieler Nutzer am wenigsten anfällig für Bewertungsspam. Außerhalb der Großstädte ist die Datenbasis aber noch dünn. Unter dem Strich setzt Foursqare aber seinen Erfolgskurs fort und steigert seine Sichtbarkeit um 173 Prozent. Die Kollegen von stadtbranchenbuch.com wurden Ende 2012 hart vom Panda-Update #22 getroffen. Die typische Anti-Panda-Taktik mit einer kleinteiligen Stückelung und Verlegung der Inhalte auf Sub-Domains hat seit Februar bis Ende 2013 den gewünschten Erfolg gebracht.

Im vergangenen Juli hat Google neue Signale gefunden, um das Panda-Update feiner auszusteuern. Mit dem Panda Update #26 wurden eine ganze Reihe Domains „begnadigt“ und aus den Krallen des Pandas entlassen. Einige Domains konnten diese neu erweckte Zuwendung seitens Google bis zum Jahresende weiter ausbauen und schafften es somit in die Liste der Gewinner 2013. Dazu zählen beispielsweise deingedicht.de, familie.de und dr-gumpert.de.

Insgesamt findet man viele starke Marken unter den Gewinner-Domains. Noch deutlicher zeigt sich dieser Trend, wenn man die Auswertung auf die 100 größten Gewinner ausweitet. Dabei zeigen die Sichtbarkeitsverläufe vieler Domains einen auffällig ähnlichen Verlauf. Als Beispiel wurden in dieser Grafik die Verläufe von lidl.de (Platz 33), obi.de (53), saturn.de (54) und hornbach.de (67) verglichen. Alle diese Domains zeigen nach einem jahrelangen Seitwärtstrend seit etwa Ende Mai 2012 einen starken Aufwärtstrend, der sich 2013 kontinuierlich fortsetzte. Für alle diese Domains wird bei einer Suche nach der Marke eine Answer-Box über den Google Knowledge Graph angezeigt. Und wir erinnern uns, dass Google den Knowledge Graph im Mai 2012 eingeführt hat (Englisch, Deutsch).

Entweder haben viele Markenanbieter nach langem Schlaf gleichzeitig SEO für sich entdeckt und erfolgreich umgesetzt oder der Google Algorithmus kuschelt im Hintergrund immer mehr mit starken Marken. Abwegig ist dieser Gedanke nicht, schließlich erwarten die Google-Nutzer bei verwandten Suchbegriffen auch die Angebote dieser Marken – unabhängig davon, wie es um das SEO-Know-how der Anbieter bestellt ist. Sollte es so sein, dann wirkt der Effekt bei „unterbewerteten Domains“ langsam aber sehr stetig und ist erst im Zeitablauf erkennbar. Die Frage „Entdeckt Google noch stärker die Marken oder entdecken die Marken Google?“ wird in den nächsten Wochen zu diskutieren sein. Dabei sollte man das bekannte Zitat von Eric Schmidt im Hinterkopf behalten:

„Brands are the solution, not the problem… Brands are how you sort out the cesspool.“

Auch die Informationen über die Datenquellen für den Google Knowledge Graph bieten interessante Informationen, wie Google über stark nachgefragte Marken denkt:

„Google search data (used to measure the popularity of a subject and help decide what information people most want to see)“

Bei anderen Marken wie beispielsweise targobank.de (4), reichelt.de (9), lexware.de (23) real.de (46), esprit.de (71), toysrus.de (78) und oetker.de (83) setzen die starken Aufwärtstrends zum Teil später ein. So bleibt Raum für Spekulationen und es wird sich nicht vermeiden lassen, die Einzelfälle tiefergehend zu analysieren, zu differenzieren und dabei besondere Ereignisse wie einen Relaunch und aktiv durchgeführte SEO-Maßnahmen zu berücksichtigen.

Schaut man sich die interessanten Rankings von aliexpress.com, so scheint sich die Plattform in Deutschland insbesondere zu einem beliebten Einkaufsort für ausgefallene und bizarre Einkaufswünsche aus Fernost entwickelt zu haben.

Unerwähnt sollen auch nicht relativ junge Websites wie wimdu.de (2), kartenmacherei.de (5) und 12gebrauchtwagen.de (10) bleiben. Sie haben ihren Erfolgskurs deutlich und weitestgehend stabil fortgesetzt. Inzwischen haben sie Größenordnungen erreicht, um als willkommene Alternativen für bekannte SEO-Fallstudien wie z.B. zalando.de herangezogen werden zu können. Ein tieferer Einblick in die eingesetzten SEO-Techniken ist sicherlich mehr als nur einen Blick wert.

In den nächsten Tagen widmen wir uns dann den Verlierern 2013. Bis dahin wünsche ich Euch ein schönes Wochenende!

Dieser Beitrag hat 17 Kommentare

 
Bastian
  3. Januar 2014, 16:09

Ach, ich wurde mal wieder vergessen und würde mir gerne Platz 15 für den E-Meter holen 🙂
http://www.breuninger.com von 2,97 auf 7,78

 
Jo
  3. Januar 2014, 16:11

Es gibt auch Projekte die erst 2013 gestartet sind und die Stats oben bereits übertreffen, hier aber nicht gelistet sind. Daher leider ziemlich unvollständige Sichtweise auf das SEO Land, Hanns. 🙂

 
Hanns Kronenberg
  3. Januar 2014, 16:12

@Bastian: Wie oben beschrieben, haben wir nur Domains ausgewertet, die mit mindestens 3 Punkten im Sichtbarkeitsindex in das Jahr 2013 gestartet sind. Aber trotzdem Glückwunsch zu der sehr schönen Kurve bei breuninger.com.

 
Hanns Kronenberg
  3. Januar 2014, 16:17

@Jo: Wenn man keine Mindestgröße setzt, dann findet man auf den ersten 100 Plätzen nur Domains, die ihre Sichtbarkeit mit ein paar Keywords um mehrere Tausend Prozent gesteigert haben, weil sie vorher zu fast keinem Keyword Rankings hatten. Die Liste wäre dann interessant, aber wenig hilfreich. Wenn Dir Domains fehlen, auf die man mal ein Blick werfen sollte, kannst Du sie aber gerne hier in den Kommentaren nennen.

 
  4. Januar 2014, 11:50

[…] SISTRIX: IndexWatch 2013: Gewinner […]

 
  5. Januar 2014, 07:57

Klasse Liste und Analysen, Danke !

 

[…] IndexWatch 2013: Gewinner – Manche Trends bei Google zeigen erst über einem längeren Betrachtungszeitraum ihr wahres Gesicht. Zum Jahresstart wollen wir Euch deswegen wieder eine Liste der größten Gewinner im SISTRIX Sichtbarkeitsindex liefern. Weiter… […]

 
  6. Januar 2014, 17:51

„… Berücksichtigt wurden alle Domains, die im deutschen Index mit mindestens 3 Punkten im Sichtbarkeitsindex in das Jahr 2013 gestartet sind …“ –> Wie viele waren das denn in Summe ???

 
  7. Januar 2014, 14:16

[…] wir Euch letzte Woche die Gewinner 2013 im SISTRIX Sichtbarkeitsindex analysiert haben, werfen wir diese Woche nach der gleichen Systematik […]

 
Hanns Kronenberg
  7. Januar 2014, 16:13

@mario: Das sind etwa die 3.000 Domains mit der höchsten Sichtbarkeit in Deutschland.

 

[…] Sichtbarkeiten von Webseiten im Vergleich verbessert haben. Daraus hat sich eine Liste für die Top 1oo der Webseiten ergeben.Im Folgenden sind die 10 Seiten, die am besten abgeschnitten haben, […]

 

[…] Der SEO-Tool-Anbieter Sistrix präsentierte die Gewinner des Google Indexes aus dem vergangenen Jahr. Die Webseiten, die sich 2013 am stärksten verbessern konnten, wurden in einer Liste veröffentlicht. Hierbei liegt die Webseite giga.com mit einer Veränderung im Sichtbarkeitsindex um 1.170 Prozent an vorderster Stelle. Grund für diesen Erfolg ist, neben der Anwendung von SEO-Maßnahmen, auch die Integration von winload.de. Auf dem zweiten Platz liegt das Unterkunftsvermittlungsportal Wimdu.de, gefolgt von vdh.de. Im Vergleich zu den Vorjahren sind die diesjährigen Gewinner in der Substanz qualitativ deutlich besser und rufen keine reinrassigen Spamprojekte hervor. Viel Bewegung gab es im Bereich der lokalen Suche, wie die Auswertung auf sistrix zeigt: IndexWatch 2013: Gewinner. […]

 
  10. Januar 2014, 12:40

[…] hat die Gewinner und Verlierer bezüglich der Sistrix-Sichtbarkeit aus dem Jahr 2013 veröffentlicht. Im IndexWatch […]

 

[…] Wenn Sie sich für den gesamten SISTRIX IndexWatch 2013 interessieren, dann folgend Sie einfach diesem Link. […]

 
  4. Februar 2014, 10:41

[…] Sistrix IndexWatch: Die Top 100-Gewinner 2013 […]

 
  20. Februar 2014, 09:51

Respekt Giga – über 1000% verbessert – ich muss mir gleich den anderen Artikel durchlesen!

 

[…] Wenn Sie sich für den gesamten SISTRIX IndexWatch 2013 interessieren, dann folgend Sie einfach diesem Link. […]

 

Kommentare geschlossen

Die Kommentarfunktion wird 30 Tage nach der Veröffentlichung des Beitrags deaktiviert.