Interview: Die Erfolgsgeschichte von VALMANO

Julian Hoffmann
Julian Hoffmann
14. Dezember 2015
Julian Hoffmann
Julian Hoffmann
Julian hat Technikjournalismus studiert und arbeitet seit 2014 als Journalist bei SISTRIX – unter anderem als Blogger für SEO.at. Nach Stationen in der Unternehmenskommunikation von DAX-Unternehmen, beschäftigt er sich nun ausgeprägt mit den Themen SEO und Online Marketing.

Am 11. November dieses Jahres hat Valmano.de, ein Onlineshop für Uhren und Schmuck, nach einem stetigen Wachstum an Sichtbarkeit die 10-Punkte-Marke im SISTRIX Sichtbarkeitsindex durchbrochen. Und das VALMANO-Team wusste dies gebührend zu feiern – und zwar mit einer Sichtbarkeitsgraphen-Torte:

https://twitter.com/ValmanoDE/status/664397806828961792

Diesen Meilenstein haben wir genutzt um Marc Bieringer, dem Head of SEO von VALMANO, ein paar Fragen zu stellen und hinter die Kulissen von VALMANO zu blicken.

Das SEO-Team des Uhren- und Schmuck-Shops ist fest im Marketing-Team verankert. “SEO wurde schon von Anfang an als Kern-Marketingkanal für die Zukunft angesehen und diesen mit anderen Kanälen und Departments zu vernetzen war immer ein hohes Anliegen”, erzählt uns Marc Bieringer. Von diesem mit dem Unternehmen gewachsenen Bewusstsein für die Suchmaschinenoptimierung würden er und sein Team auch heute noch profitieren, erklärt er weiter. Das Team, neben Marc noch Peter, der sich um Offpage kümmert und Ally, die als Social Media Managerin Content erstellt und Blogger betreut, ist “100% born and raised inhouse”, wie Marc stolz erklärt. Das organisch gewachsene Bewusstsein für SEO zeigt sich auch in den internen Abläufen: “Wenn das Onsite Team neue Landingpages anlegen will, oder die IT im Bereich Redirects etwas ändern will, wird auch immer das SEO Team konsultiert, so dass viele Fäden bei uns zusammenlaufen”, äußert Marc stolz.

würden er und sein Team auch heute noch profitieren, erklärt er weiter. Das Team, neben Marc noch Peter, der sich um Offpage kümmert und Ally, die als Social Media Managerin Content erstellt und Blogger betreut, ist “100% born and raised inhouse”, wie Marc stolz erklärt. Das organisch gewachsene Bewusstsein für SEO zeigt sich auch in den internen Abläufen: “Wenn das Onsite Team neue Landingpages anlegen will, oder die IT im Bereich Redirects etwas ändern will, wird auch immer das SEO Team konsultiert, so dass viele Fäden bei uns zusammenlaufen”, äußert Marc stolz.

Status quo: Valmano.de gewinnt seit dem Launch an Sichtbarkeit

VALMANO kann auf eine steile Vergangenheit zurückblicken. Seit dem Start des Online-Shops im April 2014 gewinnt die Domain kontinuierlich an Sichtbarkeit hinzu.

Sichtbarkeitsentwicklung_VALMANO_seit_April_2013_bis_Dezember_2015
Abb. 1: Seit April 2014 verzeichnet valmano.de einen positiven Trend.

Kein algorithmisches Update und keine manuelle Penalty hat den Online-Shop in seiner positiven Entwicklung zurückwerfen können. Hier wurde scheinbar sauber gearbeitet. Ein Grund mehr sich diese Erfolgs-Entwicklung einmal genauer anzuschauen. Im weiteren Gespräch mit Marc Bieringer konnten wir so spannende Einblicke in das “Herz” von VALMANO gewinnen.

Vergangenheit: Stick to the basics in Punkto Technik & Content

Wir wollten herausfinden: Was sind die weiteren Erfolgsgeheimnisse des Online-Shops? “Allem voran würde ich wirklich sagen: Stick to the basics. Das heißt sauberes Onsite Daten Management und die Gewährleistung der Crawlability unserer Seite”, erklärt uns Marc. Daneben galt es für ihn nur saubere Links zu akquirieren und verschiedene Content Strategien auszuprobieren, erzählt er weiter. “Immer brav das machen, was Google sagt” ist oberstes Credo bei Marc Bieringer und seinen Kollegen. So käme man auch gar nicht erst in die Gefahr einer algorithmischen oder gar manuellen Abstrafung durch Google. Die schnelle Umsetzung technischer Aufgaben ist auch ein Teil des Geheimnisses: “Da unser IT-Team ziemlich fit ist, gehen diese Tasks auch schnell vonstatten – wir legen dann immer brav Jira-Tickets an und diese werden Schritt für Schritt abgearbeitet.”

Doch eine technisch einwandfrei aufgebaute und barrierefrei crawlbare Webseite rankt nicht bei Google, wenn die Inhalte fehlen. “Unsere Kategorien und Marken sind das Herz unseres Shops. Hier kommt dann alles zusammen, was diese Inhalte für unsere Kunden so hochwertig macht. Das buying Team wählt tolle Produkte aus und das Fototeam macht sehr hochwertige Fotos. Mit diesem hochwertigen Auftreten und einer schnellen Webseite locken wir die Kunden zu VALMANO”, so der SEO-Manager. Und hier schließt sich der Kreis zu einwandfreien Technik hinter dem Shop: Alle Inhalte sind mit einer stringenten Menüführung einfach zu finden, sowohl für den Besucher, als auch für den Googlebot. Dazu kommt eine URL-Struktur ohne Unterkategorien. So besteht die URL immer aus www.valmano.de/PRODUKTKATEGORIE. Diese wird dann auch in den SERPs von Google so angezeigt und Suchende sehen auf den ersten Blick wo sie der nächste Klick bringen wird. So lässt sich die CTR steigern. Diese positive Nutzererfahrung scheint sich auch auf das Ranking auszuwirken: Mit einem schnellen Blick in die SISTRIX Toolbox sehen wir, dass VALMANO für viele Produkt-Queries auf dem ersten Platz bei Google rankt – aktuell verzeichnet der Online-Shop 356 Rankings auf Platz 1 bei der Suchmaschine.

TOP1_Rankings_VALMANO
Abb. 2: VALMANO folgt einer URL-Struktur ohne zwischengeschaltete Unterkategorien, sondern mit direkten Produktkategorien: www.valmano.de/PRODUKTKATEGORIE

Die Gründung von VALMANO machte auch der Inkubator Epic Companies möglich. Mittlerweile hat die ProSiebenSat1 Media AG diesen Beteiligungsarm stillgelegt und VALMANO hat in 7Commerce einen neuen Investor gefunden. Über diesen Kanal hat das Unternehmen auch Zugang zu ProSieben, “dieser Medienzugang hilft uns natürlich viel Brand Awareness aufzubauen, inklusive aller positiven Faktoren, die das mit sich zieht”, bestätigt Marc. Mit TV-Werbung steigert der Shop für Uhren und Schmuck seine Bekanntkeit enorm. Denn so suchen mehr Menschen nach der Brand VALMANO bei Google, der Shop bekommt mehr Traffic, mehr Links und in der Folge auch mehr Trust beim Suchmaschinenriesen in Mountain View.

Zukunft: VALMANO Magazin soll für unique Content und Blogger Kontakte sorgen

“Wir haben bis jetzt ein starkes Fundament gebaut, aber noch nicht alle Keywords da, wo wir sie gerne hätten. […] Dann sind da natürlich die Klassiker wie Meta Descriptions optimieren und die interne Verlinkung optimieren […]”, resümiert der SEO-Manager. Im Content-Bereich bauen Marcs Kollegen Peter, der Offpage-Spezialist und die Social Media Managerin Ally zurzeit ein Magazin auf. Hier versucht VALMANO mit Ratgebern zu punkten und neueste Trends, sowie Kombinationsmöglichkeiten der Produkte zu zeigen. “Ally wird in Zukunft noch mehr Content bauen, der aus Blogger Perspektive gerne geteilt wird”, verkündet Marc. Blogger scheinen in der Zukunft eine wichtige Linkquelle für den Online-Shop zu sein. Denn Modeblogger haben oftmals eine hohe Reichweite unter Jugendlichen und können auf diese Weise die Bekanntheit von VALMANO weiter steigern.

Ähnliche Beiträge
Kommentare
Yasar   
16. Dezember 2015, 19:24

Offenbar scheint „gute SEO“ heut zu Tage einzig daraus zu bestehen (oder ggf damit verwechselt zu werden) einen solventen und großen Partner zu haben, der als Linkverteiler herhält. Es gibt hunderte von Shops die genauso „sauber und crawlbar“ angelegt sind, in Ermangelung des Sugar Daddys aber auch nach 3x so vielen Jahren noch im Null-Komma Sichtbarkeitsbereich herumdümpeln. Der Artikel wirkt daher auf mich ebenso real und nützlich, wie die Applikation blauer Ersatzflüssigkeit in der Werbung.

Torsten   
21. Dezember 2015, 13:02

Da muss ich Yasar zustimmen. Spätestens als der Hinweis auf die „ProSiebenSat1 Media AG“ gefallen ist, hat sich besagte „Erfolgsgeschichte“ doch relativiert. Meiner Ansicht nach ist der Hebel, den derartige „solvente“ Partner bieten können deutlich größer, als es (alleiniges) „sauberes SEO“ je leisten könnte. Darauf hätte man innerhalb des Beitrages durchaus noch deutlicher hinweisen können. Trotzdem danke für den interessanten Einblick.

Grüße,
Torsten

Frank Noack   
26. Dezember 2015, 17:05

Torsten und Yasar haben mir die Worte aus dem Mund genommen. Die ProSiebenSat1 Media AG hat natürlich ein starkes Linknetzwerk – da braucht man gar nicht zu diskutieren. Was ich toll finde sind die großen Produktbilder, das mouse-over zooming und Ladezeit und die Optik des Shops…sehr angenehm für die Augen.

Zur Contentstrategie: Wenn ich doch schon ein Magazin anlege, um Content zu schreiben, warum gebe ich den Usern auf der Produktebene nicht die Möglichkeit das Produkt zu bewerten? Das ist ja schließlich auch Content.

Wenn man den verschiedenen Kategorieebenen und den Produkten einen Ordner verpassen würde, dann könnte man jetzt schön sehen wie der Sichtbarkeitsindex auf der Produktebene am abloosen ist – vielleicht früher oder später abschmieren wird. Die Produkte selbst haben aktuell keinen Mehrwert für Google, da die Beschreibungen externer DC sind und keine Bewertungen möglich sind. Schaut euch Amazon an – das ist zwar auch externer DC, aber zusammen mit den vielen Produktbewertungen ist das dann wieder weniger schlimm. Aktuell wird der Mangel an Produkt-Content schön durch trustreiche Links ausgeglichen – da kann man sich schonmal etwas thin Content/DC erlauben. Ich bin mir aber sicher, dass Ihr da bereits Änderungen in der Pipeline habt, um das Problem zu beheben.

Beispiel für eine alternative URL Struktur
http://www.valmano.de/p/quarzuhr-bryant-park-k5647-3-calypso-cl124wa13750 <-Produkte
http://www.valmano.de/k/damenuhren/ <-Kategorie
http://www.valmano.de/magazin/ verringert die Bounce-Rate

Suboptimal:
-Customer Service von mo-fr 9:00 – 18:00 Uhr mit einer 030 Nummer. Toll für die Mitarbeiter….für die Kunden gut, aber geht noch besser. (Mosern auf hohem Niveau)

Ansonsten alles Top…was ich so gesehen habe.

Die Kommentarfunktion wird 30 Tage nach der Veröffentlichung des Beitrags deaktiviert.