Listen

Die Listen in der Toolbox helfen dir bei der Gruppierung, Verwaltung und Auswertung von Domain- oder Keyword-Sets. Listen, die von einem beliebigen Profil erstellt wurden, sind immer für alle anderen Profile in einem Konto verfügbar. Dies wird die Zusammenarbeit bei regelmäßigen Aufgaben und Projekten erleichtern.

Eine Liste erstellen

Methode #1

Bei jeder Keyword-Tabelle in der Toolbox gibt es die Option ein Keyword zu einer Liste hinzufügen. Bewege dazu mit der Maus in die Zeile des Keywords, woraufhin ein kleiner Button in der Spalte erscheint.

Über diesen Button kannst du das Keyword einer bestehenden oder neuen Liste hinzufügen.

Du kannst die Listen über das Menü in der oberen rechten Ecke des Bildschirms erreichen.

Du kannst die Listen über das Menü in der oberen rechten Ecke des Bildschirms erreichen.

Methode #2

Wenn du dich bereits im Listenbereich befindest, kannst du auf den grünen Button „Neue Liste erstellen“ klicken. Wähle dann einen Namen für die Liste aus, um zur Übersichtsseite zu gelangen.

Jetzt kannst du auf den „Keywords hinzufügen“-Button klicken. Hiermit kannst du über ein Freitext-Eingabefeld mehrere Keywords händisch eintragen oder, per Copy&Paste aus anderen Quellen hinzufügen.

Methode #3

Wenn du für deine Keyword-Recherche das Keyword Discovery Feature der Toolbox nutzt, hast du auch dort die Möglichkeit gefundene Keywords zu einer Liste hinzuzufügen. Egal ob es einzelne Keywords sind, verschiedene Keyword-Gruppen oder ganze Themenumfelder.

Wie funktionieren Listen?

Die Listenübersichtsseite setzt sich aus verschiedenen Elementen zusammen.

Seitenweite Optionen

In der weißen Leiste zwischen der blauen Toolbox-Navigation und den Filtern befinden sich, wie generell in der Toolbox, allgemeine Einstelloptionen, die sich auf die gesamte Seite beziehen. Hier findest du die folgenden Einstellungen:

  • SERPs aktualisieren: Klicke auf diesen Button, um die SERP-Daten der Liste zu aktualisieren. Im Hintergrund greifen wir auf bei uns gespeicherte SERP-Daten zu und fügen benötigte Informationen wie organische Treffer und SERP-Features deiner Liste hinzu. Bei größeren Listen zeigen wir dort oben in der Leiste den Fortschritt in Prozent mit an.
  • Einstellungen: Hier kannst du die Liste umbenennen oder löschen.
  • Exportieren: Exportiere die Liste sich in Form einer CSV-Datei. Mehr zu den Exporten und Credits.
  • Shortlink erstellen: teile die Seite mit Personen, die keinen SISTRIX Account haben. Du erhältst einen individuellen Shortlink, der für ein paar Tage gültig ist und den du unbegrenzt weitergeben kannst.

Listen-Tabelle

Hier findest du die Keywords, aus denen sich die Liste zusammensetzt, sowie die zugehörigen Daten zu diesen Keywords. Jede Kopfzeile kann angeklickt werden, um die Tabelle nach diesem spezifischen Merkmal zu sortieren. Zusätzlich kannst du die Tabelle mit der Funktion „Jetzt filtern“ sortieren.

  • Suchvolumen:  Anzahl der monatlichen Suchanfragen für dieses Keyword im ausgewählten Land bei Google. Angezeigt wird ein Jahresdurchschnitt (12 Monate), so dass saisonale Effekt keinen Einfluss haben. Mehr zum Suchvolumen. 
  • Keyword: der Suchbegriff bei Google in seiner exakten Schreibweise. Keywords können aus einem oder mehreren Worten oder Wortbestandteilen bestehen.
  • Land: Filter für ein einzelnes Land.

Du kannst auch den Button „Keyword hinzufügen“ verwenden, um der Liste Keywords aus bestimmten Ländern hinzuzufügen.

Wettbewerber

Sind die SERP-Daten aktualisiert, kannst du in der Navigation auf “Wettbewerber” klicken, um das Wettbewerbsumfeld für deine Keyword-Liste zu analysieren.

Dort findest du eine sortierte Auflistung aller Domains, die organisch für die hinterlegten Keyword ranken.

Diese Auswertung hilft dir, die erfolgreichen Seiten für dein Keyword-Cluster zu identifizieren. Während über alle Suchen gesehen natürlich Schwergewichte wie Wikipedia.org die meiste Sichtbarkeit bei Google haben, sieht es in vielen Nischen vollkommen anders aus.

Die Spalte Marktanteil enthält zwei Werte. Die erste Zahl gibt an, wie sichtbar die Domain für dieses Keyword-Set ist. Der zweite, blaue Balken zeigt an, wie stark der Bereich im Vergleich zum stärksten Bereich in der Liste ist (prozentual).

SERP-Features 

Auf dieser Seite findest du eine Übersicht der SERP-Features, die sich auf diese Keywordliste beziehen. 

Da Google-Ergebnisse längst nicht mehr aus reinen Links bestehen, ist die Art und Häufigkeit dieser SERP-Features die richtige Basis, um festzulegen, welche Art von Content du für ein gutes Ranking erschaffen musst.

In der Analyse zeigen wir für jedes SERP-Feature wie häufig dieses Feature in den SERPs deiner Keyword-Liste vorkommt. Wir zeigen dir auch die populärsten Domains, die für jedes SERP-Feature erscheinen, so dass du potenzielle „Best-Case“-Domains für dieses SERP-Feature recherchieren kannst.

Ein ausführliches Tutorial findest du hier.

Fragen

Diese Funktion zeigt dir Google-Suchanfragen, die nicht nur das Start-Keyword, sondern auch typische Fragewörter (W-Fragen, wie z.B. wo, wann, was, usw.) enthalten. Dies wird dir dabei helfen, die Absicht hinter den Keywords leicht zu verstehen. Für das Startkeyword „Versicherung“ zeigt die Toolbox z.B. „welche kfz versicherung ist zu empfehlen“ an.

Content Assistant

Deine Liste kann auch in ein Content-Assistant-Projekt integriert werden und zur Grundlage für deine Texte werden.

Du kannst mehr über diese Funktion in diesem Artikel erfahren: Content Assistent für perfekt optimierte Inhalte. 

Domain-Listen

Neben den Keyword-Listen kannst du auch Domains oder URLs in eigene Listen stecken. Dies ist praktisch um, zum Beispiel, wichtige URLs die du bei Konkurrenten gefunden hast abzuspeichern.

Weitere Informationen zu diesem Thema findest du in unserem Tutorial: Toolbox Listen: Möglichkeiten, Ideen und Beispiele