Was ist ein Artikelverzeichnis?

Artikelverzeichnisse sind Webseiten, auf denen Autoren eigene Beiträge zu verschiedenen Themen veröffentlichen und dadurch Backlinks auf ihre eigene Domain setzen können.


Was sind Artikelverzeichnisse?

Artikelverzeichnisse sind eine Erfindung der Jahrtausendwende. In dieser Zeit waren Suchmaschinen noch nicht in der Lage, gute und relevante Suchergebnisse zu allen Suchanfragen zu liefern. In Artikelverzeichnissen wurden, zumeist kategorisch nach Themenbereichen sortiert, Textbeiträge von freiwilligen Autoren zur Verfügung gestellt. Die Autoren erhoffen sich durch die Veröffentlichung, und das Einfügen von Backlinks in den Beiträgen, Besucher auf die eigene Webseite zu ziehen oder Backlinks für Suchmaschinen zu erstellen.

Ihre Einnahmen erwirtschaften Artikelverzeichnisse vor allem mit dem Platzieren von Werbeanzeigen.

Haben Artikelverzeichnisse Vorteile?

Jeder User kann nach Registrierung eigene Beiträge in das Artikelverzeichnis einreichen, die entweder direkt oder nach einer Prüfung veröffentlicht werden. Bei den meisten Artikelverzeichnissen ist dieser Vorgang kostenfrei. Die Betreiber der Artikelverzeichnisse erhalten im Gegenzug Content zu vielen Themengebieten, der ihnen bei der Platzierung zu einer breiten Masse von Keywords in den Suchmaschinen helfen soll.

Für Webseitenbetreiber einer neuen Seite, die noch keine Möglichkeit hatte sich zu profilieren und auch nicht das Budget für eine ausgedehnte Image-Kampagne hat, könnten themenspezifische Artikelverzeichnisse sehr interessant sein, um erste Interessenten und Kunden zu gewinnen. Jedenfalls in der Theorie.

Welche Nachteile haben Artikelverzeichnisse?

Die Möglichkeit, Beiträge teilweise ungeprüft hinzufügen zu können, führt zu dem großen Nachteil von Artikelverzeichnissen: dem Verlust eines Qualitätsstandards. Da prinzipiell jeder Beiträge verfassen und diese vor allem als einfache Backlink-Quelle (siehe auch Content Farming) für die eigene Suchmaschinenoptimierung nutzen kann, leiden darunter die qualitativen Ansprüche an die Artikel. Auf der anderen Seite nutzen Publisher dieser Seiten die Beiträge, um mit gezielt geschalteten Werbeanzeigen Geld zu verdienen.

Was bedeuten Artikelverzeichnisse für die Suchmaschinenoptimierung?

Artikelverzeichnisse schaffen es kaum noch in die Google Suchergebnisse. Es ist daher nicht mehr zeitgemäß, seine Energie hierauf zu verwenden.

Exemplarischer Verlauf eines der damals größten Artikelverzeichnisse.

Fazit zum Thema Artikelverzeichnis

Artikelverzeichnisse variieren stark in ihrer Qualität. Obwohl es weiterhin möglich ist, gute Artikelverzeichnisse für bestimmte Themenbereiche zu finden, lohnt es sich mehr, eigene Beiträge über andere Distributionswege, wie dem Content Marketing, bekannt zu machen.

Selbst wenn ein Artikelverzeichnis nur als Backlink-Quelle dienen soll, lohnt es sich selbstkritisch die Frage zu stellen, welchen Mehrwert das Verzeichnis für einen Nutzer darstellen soll oder kann? Darüber lässt sich auch leicht der Übergang zur Frage, „warum sollte Google dieser Domain überhaupt Vertrauen schenken?” schaffen.

Ein stumpfes Anmelden bei zahlreichen Artikelverzeichnissen und das Hinterlegen des gleichen Artikels ist reine Zeitverschwendung und kann möglicherweise sogar zu Problemen bezüglich des Google Penguin Updates führen.