JobPosting: Strukturierte Daten für Stellenausschreibungen nutzen

Du möchtest, dass Google deine Stellenausschreibungen bei passenden Suchanfragen anzeigt? Wir zeigen dir, wie du strukturierte Daten für Job-Postings nutzt. 

Vielleicht ist es dir schon einmal aufgefallen: Wer nach Jobs in Google sucht, erhält in einem eigenen Bereich direkt in den Suchergebnissen aktuelle Stellenangebote angezeigt. 

Bei Google for Jobs handelt es sich nicht um eine eigene Stellenbörse des Suchmaschinen-Giganten. Stattdessen holt sich Google Stellenanzeigen von Webseiten. Viele kommen von großen Business- und Jobportalen. Du kannst deine Angebote aber auch ohne kostspielige Registrierung bei diesen Portalen in den Stellenanzeigen von Google unterbringen. 

Die Vorteile:

  • Du profitierst von einer größeren Reichweite. 
  • Google for Jobs eröffnet die Möglichkeit, Kosten zu sparen, indem du auf eine Mitgliedschaft bei kostenpflichtigen Portalen verzichtest. 

Zentrale Voraussetzung dafür ist, dass du strukturierte Daten für Job-Posting erstellst und zu der betreffenden Seite hinzufügst

Strukturierte Daten für Job-Posting erstellen – so geht’s 

Strukturierte Daten für Job-Postings in Google fügst du am besten im Format JSON-LD in den Head- oder Body-Bereich der betreffenden Seite ein. 

Wie sie aussehen, zeigt dieses Beispiel von Google:

<html>
  <head>
    <title>Software Engineer</title>
    <script type="application/ld+json">
    {
      "@context" : "https://schema.org/",
      "@type" : "JobPosting",
      "title" : "Software Engineer",
      "description" : "<p>Google aspires to be an 
organization that reflects the globally diverse audience that
our products and technology serve. We believe that in addition
to hiring the best talent, a diversity of perspectives, 
ideas and cultures leads to the creation of better 
products and services.</p>",
      "identifier": {
        "@type": "PropertyValue",
        "name": "Google",
        "value": "1234567"
      },
      "datePosted" : "2017-01-18",
      "validThrough" : "2017-03-18T00:00",
      "applicantLocationRequirements": {
        "@type": "Country",
        "name": "USA"
      },
      "jobLocationType": "TELECOMMUTE",
      "employmentType": "FULL_TIME",
      "hiringOrganization" : {
        "@type" : "Organization",
        "name" : "Google",
        "sameAs" : "http://www.google.com",
        "logo" : "http://www.example.com/images/logo.png"
      },
     "baseSalary": {
        "@type": "MonetaryAmount",
        "currency": "USD",
        "value": {
          "@type": "QuantitativeValue",
          "value": 40.00,
          "unitText": "HOUR"
        }
      }
    }
    </script>
  </head>
  <body>
  </body>
</html>

Auch Jobs im Homeoffice lassen sich über strukturierte Daten für Job Postings in Google for Jobs unterbringen. 

Eine vollständige Definition findest du auf Schema.org

Stellenausschreibungen entfernen

Wenn du die Richtige oder den Richtigen gefunden hast, entferne deine Stellenausschreibungen. Das geht auf eine der folgenden drei Arten: 

  1. Du gibst für die Property validThrough einen Wert in der Vergangenheit an. 
  2. Du entfernst die Seite mit der Stellenausschreibung, sodass bei ihrem Aufrufen der Statuscode 410 oder 404 erscheint. 
  3. Du entfernst die strukturierten Daten für Job Postings von der betreffenden Seite. 

Anschließend gilt es, Google schnell zu den Änderungen zu informieren. Das klappt, indem du eine neue Sitemap einreichst oder über die Indexing API beantragst, die URL für das Jobangebot aus dem Index der Google-Suche zu entfernen

Tools helfen beim Erstellen von strukturierten Daten für Job-Postings

Du hast keine Lust, dich lange mit strukturierten Daten für Job-Postings, Hierarchien und Typen auseinanderzusetzen? Die Markup-Hilfe von Google erstellt den Code für dich, wenn du die erforderlichen Informationen auf Seiten oder in einem HTML-Code markierst. Außerdem existieren Generatoren für Schema Markups. 

In jedem Fall empfehlen wir, das Ergebnis zu testen. Auch dafür gibt es ein eigenes Testtool für strukturierte Daten von Google. So erhöhst du die Chancen, dass dein Stellenangebot wirklich in Google for Jobs auftaucht. 

03.02.2021