IndexWatch: SEO Verlierer 2016

7. Februar 2017, 15:14

Nachdem wir die Top-100-Gewinner 2016 angeschaut haben, wollen wir diese Woche einen Blick auf die Google Verlierer des vergangenen Jahres in Deutschland werfen. Das sind die Domains mit den höchsten prozentualen Verlusten im SISTRIX Sichtbarkeitsindex für google.de.

Berücksichtigt wurden wieder alle Domains, die mit mindestens 5. Punkten im Sichtbarkeitsindex in das Jahr 2016 gestartet sind. Domainumzüge und Seiten für Erwachsenenunterhaltung wurden soweit erkennbar ausgefiltert. Wenn eine alte Domain in Teilen noch erreichbar ist und weiterhin nennenswerte Rankings besitzt, wie z.B. simyo.de, ist sie in der Liste verlieben.

Im Jahr 2016 sind nicht nur auffallend viele berühmte Musiker gestorben. Auch einige bekannte Domains haben sich von uns verabschiedet, stehen aufgrund von Domainumzügen aber nicht auf der folgenden Liste der Verlierer. Dazu gehören z.B. s-immobilien.de, fcbayern.de, einslive.de, siemens-home.de, klicktel.de und friendscout24.de.

Top-100 SEO Verlierer 2016 im SISTRIX Sichtbarkeitsindex (google.de)
#DomainVeränderung
1tape.tv-93,18%
2slysoft.com-92,13%
3gutscheinemagazin.de-91,57%
4myvideo.de-90,82%
5mtv.com-82,92%
6reference.com-82,32%
7bergfex.at-82,28%
8berufe.tv-79,07%
9patshaping.de-78,17%
10base.de-77,47%
11blinde-kuh.de-76,59%
12alexa.com-74,58%
13kabeldeutschland.de-74,44%
14edgar.de-73,98%
15bildderfrau.de-73,97%
16about.com-73,18%
17flug.de-71,76%
18netmediaeurope.de-71,57%
19oralb-blendamed.de-69,10%
20hrs.de-68,68%
21autoscout24.com-68,59%
22psychotipps.com-65,50%
23tippscout.de-63,18%
24123rf.com-62,34%
25gq-magazin.de-61,87%
26soft-ware.net-61,78%
27mybecker.com-60,54%
28mybestbrands.de-59,92%
29fashionforhome.de-59,89%
30androidpit.de-59,85%
31npage.de-59,34%
32weg24.de-58,53%
33bewerbung-tipps.com-58,38%
34simyo.de-58,19%
35tripadvisor.at-57,18%
36fashionid.de-55,75%
37broker-test.de-54,58%
38optimalprint.de-54,49%
39einstieg.com-54,15%
40gewerbeverzeichnis-deutschland.de-54,06%
41aok.de-53,93%
42porta.de-53,91%
43airline-direct.de-53,82%
44medizinfuchs.de-53,64%
45fotosearch.de-53,54%
46wikiquote.org-53,35%
47maedchen.de-53,29%
48allsecur.de-52,94%
49tripadvisor.com-52,83%
50statista.com-52,79%
51humana.com-52,43%
52marktjagd.de-52,32%
53bildkontakte.de-51,85%
54coolphotos.de-51,14%
55freeware.de-50,28%
56trovit.com-49,73%
57meinprospekt.de-49,37%
58imwalking.de-49,34%
59ihk-berlin.de-48,65%
60jpc.de-48,41%
61vital.de-48,30%
62medienwerkstatt-online.de-47,31%
63deraktionaer.de-47,25%
64spruechetante.de-47,18%
65ruv.de-45,90%
66last.fm-45,89%
67dawanda.com-45,46%
68meine-festtagsgedichte.de-45,38%
69jobs.de-45,25%
70mercedes-benz.com-45,08%
71billiger.de-44,87%
72daad.de-44,81%
73duesseldorf.de-43,85%
74tariftip.de-43,76%
75sanego.de-43,62%
76experto.de-43,36%
77icq.com-43,11%
78wetterdienst.de-43,06%
79kleiderkreisel.de-43,03%
80bmfsfj.de-42,99%
81malavida.com-42,78%
82wikibooks.org-42,70%
83sonymobile.com-42,62%
849flats.com-42,62%
85spielen.de-42,54%
86gelegenheitsjobs.de-42,26%
87mango.com-42,26%
88city-map.de-41,97%
89raetsel-hilfe.de-41,91%
90geburtstagswuensche123.com-41,91%
91biallo.de-41,77%
92taz.de-41,58%
93weihnachtsstadt.de-41,37%
94spielen.com-41,04%
95schule.de-41,01%
96fotocommunity.de-40,58%
97bridesire.de-40,32%
98aponet.de-40,31%
99vrr.de-40,16%
100n-heydorn.de-40,07%

Die Gründe für den Verlust der Sichtbarkeit bei Google sind recht unterschiedlich und die Verlierer stammen aus ganz unterschiedlichen Branchen. In den vergangenen Jahren war die Verlierer-Liste oft sehr stark durch Google-Updates geprägt. Dieser Effekt ist 2016 nicht so stark zu beobachten. Bekannte Google Updates-Serien wie Panda und Penguin haben in den vergangenen Jahren den größten Spam schon aus den SERPs gefegt und neue Updates bringen in der Breite nicht mehr so viele Verlierer mit starken Verlusten hervor. Gleichwohl haben natürlich auch 2016 Google Updates ein paar Websites in die Verlierer-Liste katapultiert.

Häufig sind die Ursachen für die Verluste der Sichtbarkeit hausgemacht und nicht auf der Seite von Google, sondern bei den Websitebetreibern zu suchen.

Exemplarisch können folgende Ursachen für den Verlust der Google Rankings genannt werden.

Website eingestellt

Einige Domains haben aus diversen Gründen ihren Betrieb eingestellt. Dazu gehören beispielsweise tape.tv, slysoft.com und patshaping.de.

Nicht eingestellt, aber deutlich zurückgefahren wurden Domains wie myvideo und simyo.de.

Link-Spam

Links sind für das Ranking sehr hilfreich, wirken aber nur sehr kurzfristig, wenn Google erkennt, dass sie unnatürlich entstanden sind und gegen die Google Richtlinien für Links verstoßen. Ist der Anteil zu hoch, kehrt sich ihre Wirkung sogar in das Negative um und Google verhängt händisch oder algorithmisch Maßnahmen gegen die Website. Dieses Schicksal dürfte z.B. gutscheinemagazin.de widerfahren sein. Der Verlauf der Sichtbarkeitskurve zeigt das typische Bild einer Domain, die erst über Link-Spam aufgebaut wurde und dann nach einer gewissen Zeit von Google wieder auf die hinteren Plätze in den Suchergebnissen verwiesen wurde.

Sichtbarkeitsindex gutscheinemagazin.de

Bei gutscheinemagazin.de folgte (vermutlich wegen Link-Spam) nach einem steilen Anstieg 2015 ein ebenso steiler Abstieg 2016.

Der hohe Anteil perfekter Link-Texte im Linkprofil dürfte sich schwer gegenüber Google als organisch gewachsen erklären lassen.

Linktexte gutscheinemagazin.de

Die Linktexte bei gutscheinemagazin.de wirken einfach zu perfekt um wahr zu sein.

Website-Relaunch

Einer der häufigsten Gründe für eine massiven Rückgang der Sichtbarkeit ist ein aus SEO-Sicht schlecht durchgeführter Relaunch der Website. Trotz vieler Anleitungen im Internet werden immer wieder die gleichen Fehler in Form von fehlenden oder falschen 301-Weiterleitungen der alten URLs gemacht. Auch 2016 gab es viele prominente Beispiele wie z.B. die Suchmaschine für Kinder, blinde-kuh.de, die die Seite der Krankenversicherung AOK (aok.de), oder des Möbelhändlers Porta (porta.de).

Sichtbarkeitsindex aok.de

Typisches Relaunch-Chartmuster: Den starken Sichtbarkeitsverlust durch den fehlerhaft durchgeführten Relaunch konnte aok.de bis heute nicht aufholen.

Länderzuordnung

Heftige Schwankungen könne auch entstehen, wenn Google Domains den falschen Ländern zuordnet. Das erklärt z.B. das Auftauchen von tripadvisor.at und tripadvisor.com in der Liste der Verlierer, während tripadvisor.de sich leicht positiv entwickelt hat.

Websitebetreiber sollten Google durch passende Auszeichnungen wie hreflang bestmöglich helfen das geplante Geotargeting zu verstehen, damit nicht die falsche Domain im falschen Land in den Rankings auftaucht.

Für Außenstehende nicht ganz nachvollziehbar ist die Aufspaltung der Sichtbarkeit der Hotelbuchungsplattform HRS auf hrs.de und hrs.com in Deutschland. Ob dieser Split gewollt oder ein Unfall ist, kann ich daher nicht beurteilen.

Vergleich Sichtbarkeitsindex hrs.de und hrs.com

2016 hat sich die Google Sichtbarkeit von HRS in Deutschland auf hrs.de (rot) und hrs.com (blau) aufgesplittet.

Schleichender Tod

Bei einer ganzen Reihe von Websites hat sich ein schleichender Tod auch im Jahr 2016 fortgesetzt. Bei diesen Websites wäre es ratsam das Konzept zu überarbeiten, um diesem Trend zu brechen. Die Positionierung, das Angebot, das Geschäftskonzept, die SEO-Strategie, das Design und/oder der Content sollten kritisch überprüft werden. Vielleicht sind die Konzepte und Websites einfach ein wenig zu sehr in die Jahre gekommen, um bei den Nutzern und Google noch punkten zu können. In dieser Kategorie lassen sich Domains wie fotosearch.de, gq-magazin.de und npage.de nennen.

Sichtbarkeitsindex fotosearch.de

Schleichender Tod fotosearch.de

Unknown Google Update

Das Unknown Google Update im Sommer 2016 brachte nicht nur Gewinner, sondern auch Verlierer hervor. Hier kann man als Beispiele mybestbrands.de, medizinfuchs.de und billiger.de nennen.

Sichtbarkeitsindex billiger.de

Die Sichtbarkeit der Domain billiger.de zeigte eine starke Reaktion auf das Unkown Google Update im Sommer 2016.

Fazit

Um es kurz und knapp zu sagen. SEOs müssen auch 2017 keine Angst vor Beschäftigungsmangel haben.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

 
KG
  7. Februar 2017, 15:46

Gutscheinemagazin.de hat keine Penalty, der Betreiber wechselt 1x pro Jahr die Domain per Canonical:

https://de.sistrix.com/sl/zGvxQuAP

 
Hanns Kronenberg
  7. Februar 2017, 16:03

Hallo KG, ein interessanter Fall. Man müßte sich jetzt noch einmal genauer anschauen, ob er prophylaktisch die Domains wechselt, um einer Penalty zu entgehen, oder zu einem Zeitpunkt, wenn die Penalty einsetzt. Auf jeden Fall reitet er erfolgreich die Wellen 😉