Was ist das Meta-Keyword-Element?

Das Meta-Keyword-Element wird bei den Suchergebnissen von Google nicht berücksichtigt. Ursprünglich war es dazu da Schlagworte zu definieren, unter denen ein Dokument gefunden werden sollte.


Neben anderen Meta-Elementen gehört der Keywords-Meta-Tag in den <head>-Bereich des HTML-Codes einer Webseite. Diese Tags sind für den Besucher der Seite unsichtbar. Für den Crawler ist er zwar zu sehen, jedoch hat er, zumindest bei Google, jegliche Relevanz verloren.

Die eigentliche Funktion des Meta Keyword Tags war es, in Anlehnung an die Bibliothekswissenschaft, Schlagworte für eine Website zu bestimmen, die dann bei der Kategorisierung und Klassifizierung des Dokuments helfen sollten. Die Meta Keywords könnten folgendermaßen aussehen:

<meta name="keywords" content="keyword1, keyword2, keyword3">

In der frühen Suchmaschinenoptimierung (vor Google) wurde der Keyword Meta Tag oft genutzt um Keywords als relevant zu definieren, die nichts mit dem Inhalt des Dokumentes zu tun hatten, um künstlich ein besseres Ranking zu erreichen. Heutzutage würde dies einen Verstoß gegen den Unterpunkt „Verborgener Text“ der Google Richtlinien für Webmaster darstellen.

Von Google werden die Meta Keywords überhaupt nicht berücksichtigt, wie Matt Cutts bereits 2009 in einem Blogpost bestätigte.

Zu den wichtigeren Meta-Elementen gehören dagegen Robots, Description und Title. Weiter Informationen hierzu findest Du in unseren Artikeln:

SISTRIX Experten-Video