Der SISTRIX SEO-Newsletter: Jetzt anmelden!

Wann ist es sinnvoll, interne oder externe Links auf NOFOLLOW zu setzen?

Links, die mit einem NoFollow-Attribut gekennzeichnet sind, geben keine Linkkraft an die Zielseite weiter. Darüber hinaus folgt der Suchmaschinencrawler diesen Links nicht. Wann macht es Sinn, das NoFollow-Attribut bei externen oder internen Links zu verwenden?

NoFollow bei internen Links

Die Nutzung des nofollow-Attribut bei internen Links ergibt keinen Vorteil. Es gibt keinen guten Grund, interne Links mit NoFollow zu versehen.

NoFollow bei externen Links

Das NoFollow-Attribut macht Sinn, um Spam auf Seiten zu vermeiden, auf denen Besucher die Möglichkeit haben, eigene Inhalte zu teilen, wie Kommentare oder Forenbeiträge. Auf diese Weise kann verhindert werden, dass Nutzer Links zur eigenen Website in diese Inhalte integrieren und damit für Spam sorgen.

In den Google Webmaster Guidelines wird zudem ausdrücklich darauf hingewiesen, dass bezahlte Links oder Werbung auf einer Website mit dem nofollow-Attribut zu kennzeichnen sind.

Die Richtlinien für Suchmaschinen schreiben bei bezahlten Werbe-Links einen maschinenlesbaren Hinweis vor. Dies ist vergleichbar mit der Kennzeichnung von Werbung in Online- und Offline-Medien gegenüber den Verbrauchern. So werden beispielsweise ganzseitige Werbeanzeigen in Zeitungen häufig durch die Überschrift „Anzeige“ gekennzeichnet

Google Content Guidelines

Falls Deine Website (viele) Backlinks mit dem nofollow-Attribut bekommt, so hat dies keine negativen Auswirkungen auf das Ranking deiner Seite. Nofollow-Links sind weder für die PageRank-Berechnung relevant, noch werden sie als negatives Signal gewertet.

Was sagt Google?

Ich würde NoFollow nicht für interne Links verwenden, da es mehr Vor- als Nachteile hat. Der Grund ist, dass der PageRank die Website basierend auf den Links durchläuft, die sich auf der Website befinden. Wenn ihr NoFollow zu internen Links hinzufügt, stehen diese Links außen vor und leiten keinen PageRank mehr weiter

Quelle: Matt Cutts

Unser Fazit

Es gibt keinen guten Grund, interne Links auf NoFollow zu setzen. Selbst Login-Seiten oder Datenschutzerklärungen kann man ohne Bedenken crawlen lassen. Wenn eine Seite nicht in den SERPs erscheinen soll, nutzt stattdessen bitte NoIndex.

Weiterführende Informationen zu diesem Thema:

Ähnliche Beiträge