Wie viele 301-Weiterleitungen kann ich hintereinander schalten?

Bestenfalls gar keine. Warum?

301-Weiterleitungen kosten Zeit und Nutzer sind ungeduldig. Je nach Serverauslastung und Realisierung kann eine Weiterleitung durchaus 0,1 bis 1 Sekunde an zusätzlicher Ladezeit kosten. Die Ladezeit einer Seite ist ein nicht zu unterschätzender Rankingfaktor. Optimiere die Ladezeit Deiner Website und vermeide mehr als eine 301-Weiterleitung.

Versuche 301- sowie 302-Weiterleitungen für interne Links zu vermeiden, da sie Zeit kosten und etwas Linkkraft, auch Linkjuice genannt, verloren geht. Google behauptet, es gebe keinen hohen Dämpfungsfaktor für 301-Weiterleitungen, jedoch geht etwas Linkkraft dennoch verloren. Warum dies also „verschwenden“? 

Technisch sind für den Google-Bot zwei Weiterleitungen hintereinander kein Problem. Drei Weiterleitungen hintereinander werden ebenfalls noch verfolgt, solang die Website-Performance dies zulässt. Bei vier, fünf oder mehr Weiterleitungen hintereinander hört der Google-Bot auf zu crawlen.

Video-Erklärung von Matt Cutts / Google zu diesem Thema (engl.)

Can too many redirects from a single URL have a negative effect on crawling?

Can too many redirects/multiple hops for a given URL(301 as well as 302) can have negative impact in crawling/indexing/ranking?

Weiterführende Informationen zu diesem Thema:

Related Topics

SEO-Themen von A bis Z