Der SISTRIX SEO-Newsletter: Jetzt anmelden!

Google Core-Algorithmus-Update (Phantom Update)

Anfang Mai 2015 spielte Google ein Core-Algorithmus-Update aus. Auf eine transparente Darlegung der veränderten Ranking-Faktoren verzichtete der Suchmaschinenbetreiber aus Mountain View, daher spricht man auch von einem Phantom Update. Ein Überblick betroffender Domains.

In Mai 2015 haben weltweit überraschend viele Domains zwischen zwanzig und 60 % ihrer Sichtbarkeit verloren. Eine Änderung am Core-Algorithmus, also dem Herzstück Googles Ranking-Algorithmus, wurde durch Google bestätigt. Der Umfang oder welcher Faktor nun anders gewichtet wird, blieb allerdings unbekannt.

Wir haben einiges am Core-Algorithmus verändert: Dinge, die geheim sind und die wir nicht kommunizieren. Das hat aber nichts mit dem Mobile-Update zu tun.

Jonas Weber, aus dem Vortrag von Gary Illyes (Google Webmaster Trends Analyst) auf der SMX Sydney 2015, nach Gehör übersetzt

Google-Update ohne Namen a. k. a. Phantom-Update

Google führt nach eigenen Angaben fast zwei Algorithmus-Änderungen täglich durch. Hierbei handelte es sich größtenteils jedoch um kleinere Anpassungen mit geringen Auswirkungen für ein Gros der Webseiten. So kamen allein im Jahre 2012 rund 665 Änderungen am Ranking-Algorithmus zustande. Wurden update-relevante Faktoren beim Panda Update und Penguin Update noch kommuniziert, ließ Google Webmaster im Zuge des Phantom-Updates unwissend, welche Faktoren für ein Verluste oder Zugewinne in der Sichtbarkeit einer Webseite bedeutend war.

Laut Google handelte es sich hierbei um Änderungen am Kernalgorithmus. Was genau, wie und warum hier verändert wurde oder was unter den bekannten Ranking-Faktoren nun anders gewichtet wird, blieb unbekannt.

Auf der Fachkonferenz SMX Sydney 2015 bestätigte Webmaster-Trends-Analyst Gary Illyes von Google das Update am eigenen Core-Algorithmus und wies darauf hin, dass diese Anpassung nichts mit dem am 21. April 2015 weltweit ausgerollten Mobile-Friendly Rankingfaktor Update zu tun hat. Auch ein Data-Refresh des Panda- oder Penguin-Filters wurde ausgeschlossen.

Einfluss des Google Core Algorithmus Update

Der Einfluss von Googles Core-Algorithmus Update war für Webseitenbetreiber weltweit spürbar und die Auswirkungen auf die Rankings in den Suchergebnissen sind teilweise sehr signifikant. Große, aber auch mittlere bis kleine Websites verloren oder gewannen scheinbar wahllos an Sichtbarkeit. Eine erste Analyse der Daten macht kein typisches Muster ersichtlich, was oder wohin Google die Suchergebnisse stärker gewichten will. Folgend eine kleine Auswahl an Gewinner- und Verlierer-Domains.

Beispiel Verlierer: Redaktionell geführtes Portal

Redaktionell geführte Portale, wie z. B. auto-motor-und-sport.de, verloren mehr als 30 % im SISTRIX Sichtbarkeitsindex. Ein Umstand, der scheinbar nicht auf ein einzelnes Verzeichnis zurückzuführen ist. Das Google-Core-Update bewertet also möglicherweise eine Domain als Ganzes neu.

Beispiel Verlierer: Qualitativ hochwertige Ratgeber-Seiten

Auch Ratgeber-Seiten mit qualitativ hochwertigen Inhalten haben ganze 30 % ihrer Sichtbarkeit durch Googles Core-Update verloren. Hier ein exemplarischen Beispiel der Domain brillen-sehhilfen.de:

Webseitenbetreiber Martin Mißfeldt nennt diese Domain sein Eigen und versucht in einem Blogpost die Ursache und Auswirkung des Google-Core-Updates auf seine Projekte zu identifizieren. Der Traffic und damit auch die durch die Website generierten Einnahmen sind laut Martin zum Stichtag des Updates spürbar zurückgegangen.

Beispiel Verlierer: Domain im Aufwärtstrend

Auch Domains, welche sich in einem soliden Aufwärtstrend im SISTRIX Sichtbarkeitsindex befanden, konnten von diesem unbekannten Update offenbar negativ betroffen sein.

Beispiel Gewinner: Kategorie- und Beratungs-Verzeichnisse

Der Onlineshop für Computerelektronik computeruniverse.net gewann zum Zeitpunkt des Phantom-Updates mehr als 25 % im SISTRIX Sichtbarkeitsindex.

Betrachtet man bei dieser Domain die Veränderungen auf Verzeichnis-Ebene, so gewannen lediglich die Kaufberatungs- und die Kategorien-Verzeichnisse der einzelnen Produktgruppen. Somit scheint in diesem Falle eine gezielte Neubewertung stattgefunden zu haben.

Beispiel Gewinner: Baumarkt Obi im Wettbewerbsverhältnis

Die Baumarktkette Obi konnte zum Zeitpunkt des Core-Algorithmus-Update deutlich profitieren und knapp 30 % an Sichtbakreit gewinnen. Im direkten Wettbewerbsverhältnis zu anderen Baumärkten wird der Zuwachs gut deutlich:

Beispiel Gewinner: Große (Marken-) Domains

Bei einer Stichprobe haben auffällig viele große (Marken-) Domains zum Zeitpunkt des Core-Algorithmus-Update an Sichtbarkeit gewonnen. Als Beispiel seien hier focus.de, brigitte.de, check24.de uvw. genannt.

Eren Kozik beobachtete bei seinen Analysen zu Googles Phantom-Update selbiges und vermutet hier eher eine Art Bevorzugung von starken Marken-Domains. Eine solch umfassende Änderung führte Google zuletzt im Jahre 2009 mit dem sogenannten Vince-Update aka Brand-Update durch.

Beispiel Gewinner: Domain mit Negativtrend

Die Website der Stiftung Warentest test.de befand sich seit Dezember 2013 in einem sogenannten Abwärtstrend im SISTRIX Sichtbarkeitsindex. Dies bedeutet, dass sich die Rankingpositionen der Domain wöchentlich verschlechtert haben. Durch das Google-Core-Update konnte die Domain auf einen Schlag gut 20 % ihrer Sichtbarkeit zurückgewinnen. Der anhaltende Negativtrend schien damit gestoppt.

Kostenloser Google-Update-Check

Ist Deine Domain von einem Google-Core -Update betroffen? Finde es ganz einfach heraus – wir haben alle relevanten Algorithmus-Änderungen in einem Google Update-Checker zusammengefasst. Du kannst jede Webseite überprüfen; einfach eine Domain eingeben und loslegen:

Wie definiert Google die Qualität von Webseiten?

Mit dem Phantom-Update hat Google eine Anpassung vorgenommen, wie der Ranking-Algorithmus die Qualität einer Website bemisst. Genauer gesagt wurden am Kern des Algorithmus einige Parameter angepasst, die bestimmen, wie die Qualitätssignale einer Website verarbeitet werden.

…there were changes to its core ranking algorithm in terms of how it processes quality signals.

– Google berichtet an Search Engine Land

Auch John Müller geht in einer Webmaster-Fragestunde auf das Update ein und erklärt, es sei eher eine reguläre Anpassung, um den Nutzern verstärkt qualitativ hochwertige Webseiten in den Suchergebnissen zu präsentieren.

John zufolge, versucht Google die gesamte Qualität einer Website algorithmisch zu bewerten. Die inhaltliche Qualität, die maßgeblich durch den Panda-Filter sichergestellt wird, ist hierbei nur ein Faktor. Der Google-Bot beachte weit mehr als die bloße Darstellbarkeit einer Seite. So wird z. B. versucht die Benutzerfreundlichkeit gleichermaßen in die algorithmische Bewertung einfließen zu lassen.

Anhand welcher Punkte versucht Google also die Gesamtqualität einer Website zu bestimmen?
Laut John gibt es keine wirklich neuen Qualitätsmerkmale einer Website, welche das Core-Update mit sich bringt. Webmaster sollten sich stattdessen intensiv und selbstkritisch mit folgenden 23 Fragen über die eigene Website auseinandersetzen. Die Beurteilung einer Seite anhand dieser Fragestellungen ist zumindest für Google nichts neues. Bereits 2011 wies Amit Singhal, Google Fellow und Software Core-Engineer, auf die Wichtigkeit dieser Punkte hin.

Videoerklärung zu diesem Thema

Wie bewertet Google algorithmische Veränderungen?

Ähnliche Beiträge