Der SISTRIX SEO-Newsletter: Jetzt anmelden!

Was ist der Google Everflux?

Everflux steht für eine andauernde Fluktuation und bedeutet, dass Googles Ranking-Algorithmus einem kontinuierlichen Aktualisierungszyklus unterliegt.

Ein Merkmal des Google Everflux ist z. B. ein beständiger, leichter Wechsel von Rankingpositionen in den Suchergebnisseiten:

Keyword-Übersicht in der SISTRIX Toolbox mit den Top10 Suchergebnissen und der Veränderung zur Vorwoche.

Neben größeren Aktualisierungen des Ranking-Algorithmus, Updates genannt, sorgt der Google-Everflux für eine aktuelle Gewichtung aller Rankingfaktoren und soll so immer besser sicherstellen können, dass die Suchergebnisse die relevantesten Informationen für den Nutzer bereithalten.

Die Suchergebnisse verändern sich stetig. Negative Nutzersignale haben eine Auswirkung auf das Google-Ranking. Überzeugende Inhalte können jedoch langfristig auf den ersten Suchergebnisspositionen verharren. Ein Beispiel hierfür ist die Wikipedia, für die Suchanfrage „Kaffee“:

Ranking-Verlauf für das Keyword "kaffee" für die Domain wikipedia.org zeigt ein Top10 Ranking seit 2008.

Wie geht Google also bei der Zusammenstellung der Suchergebnisseiten vor? Wie wird entschieden, was rankt und vor allem, wie gut? Alles beginnt mit dem Google-Bot.

Google-Index, Google-Bot & Crawler

Bei der Anordnung der Treffer auf den Suchergebnisseiten, auf Englisch SERPs genannt, geht Google nach einem Regalplatzoptimierungsprinzip vor. Ähnlich wie bei einem begrenzten Regalplatz in einem Supermarkt der Deckungsbeitrag errechnet wird, um mehr Umsatz zu erwirtschaften, bemisst Google den Nutzen eines Rankings für die Suchenden.

Das bedeutet: Die Ranking-Positionen einer Seite sind nicht in Stein gemeißelt, sondern unterliegen einer kontinuierlichen Bewertung und Veränderung durch Google. Das Ziel dieser ständigen Kontrolle kommt einer Qualitätssicherung gleich und hilft die für den Nutzer relevanteste Information am einfachsten auffindbar zu machen.

Algorithmus-Änderungen wie z. B. das Google Panda Update, das in unregelmäßigen Abständen einen Data-Refresh erhielt, wurde seit März 2013 in den Google-Everflux integriert. Das andere große Google Update, das Google Penguin Update, ist seit September 2016 im Everflux integriert.

Darüber hinaus unternimmt Google kontinuierliche Änderungen am Ranking-Algorithmus.

Was sagt Google?

Das Web ändert sich andauernd, genau wie die Dinge, die wir für unsere Nutzer unternehmen. ( ... ) Meine Vorhersage ist, dass sich SEO auch in Zukunft sehr stark anpassen und immer bessere Ressourcen für die Nutzer bereitstellen muss.

Quelle: Matt Cutts

Unser Fazit

Google möchte Suchenden die besten Ergebnisse liefern. Dazu gehört auch, stets zu prüfen, ob bestehende Auswahlkriterien geändert oder neu bewertet werden müssen.

Ähnliche Beiträge