Der SISTRIX SEO-Newsletter: Jetzt anmelden!

Wie eine SEO-KPI identifizieren und nutzen?

Es gibt eine Vielzahl an Kennzahlen, die den Erfolg von SEO-Maßnahmen messen sollen. Doch nicht jede Kennzahl im Bereich der Suchmaschinenoptimierung taugt auch als SEO-KPI.

Der SISTRIX Sichtbarkeitsindex als KPI

Der SISTRIX Sichtbarkeitsindex ist eine geeignete SEO-Kennzahl, um die reine SEO-Performance einer Webseite zu messen. Wichtig hierbei: Der Sichtbarkeitsindex ist unabhängig von Umwelteinflüssen, wie z. B. dem Wetter oder dem Wahlkampf in der USA.

Erklärung des SISTRIX Sichtbarkeitsindex: Dieser Indexwert zeigt als zentrale Kennzahl die Sichtbarkeit der Domain in den organischen Suchergebnissen von Google an. Er basiert auf den gefundenen Rankings der Domain in den Top-100 Suchergebnissen zu einem repräsentativen Keyword-Set.

Mit dem SISTRIX Sichtbarkeitsindex lässt sich sowohl ein zeitlicher Verlauf (Erfolg) sowie etwaige technische Probleme und Google Penalties identifizieren, messen und belegen.

Beispiele:

  • Fall 1: positive Bilanz / Erfolge belegen

Der Sichtbarkeitsindex der Domain zalando.de ist in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Dies ist ein klarer SEO-Erfolg, der mit dem Sichtbarkeitsindex im Kern richtig gemessen und belegt wird.

  • Fall 2: Probleme identifizieren

Der Sichtbarkeitsindex der Domain 12gebrauchtwagen.de ist Mitte 2017 drastisch gefallen. Ursächlich hierfür: Viele URLs, die gute Top-10-Rankings aufwiesen, sind im Zuge einer „URL-Aufräumaktion” verloren gegangen.

  • Fall 3: Wettbewerbsvergleich

Um sich mit seinen stärksten Wettbewerbern zur vergleichen, ist der Sichtbarkeitsindex eine geeignete Wahl. Der Wettbewerbsvergleich ist sogar die Grundlage, um die eigene Sichtbarkeit zu bewerten. In diesem Beispiel schenken sich staples.de (rot) und viking.de (blau) nicht viel und kämpfen beide um die „Sichtbarkeits-Vorherrschaft”.

Ähnliche Beiträge