PDF-Reporte: Konfiguration & Anpassung

Regelmäßige Reporte über die Entwicklung von Webseiten sind wichtig. Mit der SISTRIX Toolbox können Reporte effektiv und individuell erstellt und versandt werden. An Dich, an Deine Kunden oder an Dritte wie etwa Programmierer. In diesem Tutorial wird Dir gezeigt wie Du Reporte erstellst und anpasst. Reporte sind Modul-übergreifend und können von Dir für die Zusammenstellung der Daten in jedem Modul verwendet werden.

Neuen Report erstellen

Schritt 1: Domain abfragen

Damit Du Elemente aus der SISTRIX Toolbox zu einem Report zusammenfügen kannst musst Du vorher die jeweilige Domain abfragen. Gib dazu die Domain in den Suchschlitz ein. Für das Tutorial wird yelp.de als Beispiel verwendet.

Suchleiste der SISTRIX Toolbox mit yelp.de

Es können verschiedene Domains in einem Report gesammelt werden. Dies wird Dir das Tutorial zeigen.

Schritt 2: Elemente für den Report sammeln

Sobald eine Domain abgefragt wurde sieht man die gewohnten Daten in einer Übersicht. Du kennst das aus der täglichen Arbeit mit der SISTRIX Toolbox.

Wähle das Zahnrad in der oberen rechten Ecke der jeweiligen Box aus, um weitere Optionen einzublenden. Diese Funktion hast Du in der Toolbox in jedem Modul und bei jeder beliebigen Box mit den verschiedenen Daten.

Optionen der Sichtbarkeitsindex Wert-Box mit der Einstellung "Zu Report hinzufügen".

Klicke auf „Zum Report hinzufügen“ um anschließend im Auswahlfeld die Option „Neuen Report erstellen“ zu wählen. Alternativ, wenn Du bereits einen Report hast, wähle diesen direkt an. Dann klickst Du den grünen Button zum speichern.

Auswahlbildschirm für Reports mit der Einstellung "Neuen Report erstellen".

Die Box für den Sichtbarkeitsindex als Zahlenwert wurde mit diesem Vorgang zu einem neuen Report hinzugefügt.

Der Report kann nun bereits über die horizontale Navigation der Toolbox über den Reiter „Reports“ ausgewählt werden. Dort findest Du auch alle weiteren Reporte.

Übersicht aller Reports in der Blauen Navigationsleiste oben in der SISTRIX Toolbox.

Im Moment sieht der Yelp.de Report wie folgt aus.

Ansicht eines Reports in der SISTRIX Toolbox.

Beim Erstellen wird der Report noch „Mein Report“ genannt. Klicke einfach auf den Reportnamen oben links und ändere den Namen. Bezeichne Reporte immer möglichst aussagekräftig um auch bei vielen Reporten in Zukunft stets den Überblick zu behalten.

Jetzt fragst Du in der Toolbox weiter die gewünschte Domain ab und fügst sämtliche Informationen zum Report hinzu. Du musst dabei keine Rücksicht auf eine bestimmte Reihenfolge oder Logik nehmen. Alle hinzugefügten Daten werden später im Report flexibel sortiert und angeordnet und können auch jederzeit per Mausklick wieder entfernt werden.

Report individuell aufbauen

Alle Elemente die Du beim Navigieren durch die Toolbox zum Report hinzugefügt hast sind nun dort zu finden. Die Ausgangsposition sieht ungeordnet aus. Du musst die Daten jetzt frei auf den virtuellen Seiten sortieren. Dazu kannst Du die Boxen mit der Maustaste festhalten und verschieben. Sortiere jeden Report individuell und ganz nach Deinen, oder den Bedürfnissen Deiner Kunden. Du kannst zudem die Pfeiltasten in der oberen linken Ecke der Boxen nutzen um diese Box ein Element nach oben oder unten zu verschieben.

Elemente in den SISTRIX Reports können per Drag-and-Drop verschoben werden.

Beim Report findest Du links eine Funktionsleiste die immer sichtbar ist. Diese Leiste ermöglicht Dir zusätzliche Optionen. Du kannst dem Report zum Beispiel Textfelder hinzufügen oder ein Deckblatt erstellen. Überschriften einbinden und Seitenumbrüche erzwingen, um auf einer neuen Seite im PDF weitere Informationen zu zeigen.

Aufschlüsselung der Funktionen der hinzufügbaren Elemente der Reports in der SISTRIX Toolbox.

Bei den Textfeldern ist es Dir zudem möglich, die folgenden Formatierungsoptionen zu nutzen:

[b]Text[/b] - macht den Text fett.
[u]Text[/u] - unterstreicht den Text.
[i]Text[/i]- schreibt den Text kursiv.

Das Design der Reporte passt Du in separaten Einstellungen an. Du kannst dort nicht nur Farben, sondern auch Logos und Fußzeilen verändern. Da Du verschiedene Vorlagen erstellen kannst und diese jedem Report individuell zuweisen darfst, hast Du die Möglichkeit jedem Kunden Reporte mit seinem Logo und Farbschema zu senden. Natürlich können Reporte auch als Agenturvorlagen angelegt werden.

Im nächsten Abschnitt des Tutorials erfährst Du wie das geht. Sieh dir zuvor unter nachfolgendem Link einen Beispielreport für die Domain yelp.de an. Darin siehst Du u.a. auch Textfelder über die komplette und halbe Seitenbreite mit jeweils linksseitiger Ausrichtung oder in Blocksatz.

Reportvorlage ohne eigenes Design

Eigene Vorlagen erstellen

Wechsle in Report Übersicht der SISTRIX Toolbox. Am einfachsten geht dies durch einen Klick auf das -Icon und einem weiteren Klick auf die Spaltenüberschrift „Reports“.

Auf dem Report Überblick scrollst Du jetzt ans Ende der Seite, dort befindet sich die Übersicht aller Designvorlagen. Wähle eine Design-Vorlage aus oder klicke auf den „Neue Vorlage erstellen“ Button.

Ansicht der Design-Vorlagen in der Report-Übersicht der SISTRIX Toolbox.

Öffnest Du eine bestehende oder neue Vorlage, erscheint eine umfangreiche Liste mit Feldern die man bearbeiten kann. Von der Schriftfarbe in Tabellenköpfen und Boxen, bis hin zu Hintergrundfarben und Verläufen sind praktisch keine Grenzen gesetzt. Jede Vorlage kann so stark angepasst werden, dass Du Reporte im eigenen Corporate Design versenden kannst.

An Positionen wo Dir die Standards gut gefallen brauchst Du keine Veränderungen vornehmen. Du bearbeitest also keine komplett leere Vorlage sondern kannst die bereits optisch ansprechende SISTRIX Vorlage nutzen und anpassen.

Parallel zu jeder Änderung siehst Du eine Live-Vorschau innerhalb der Toolbox. Du kannst vor dem Speichern schon erkennen ob die Farbwahl und Einstellung wunschgemäß ist.

Vorschau der bearbeiteten Design-Vorlage der SISTRIX Toolbox.

Abschließend kann jeder Report ein eigenes Logo und eine komplett individuelle Fußzeile bekommen. Standard ist das SISTRIX Logo. Ersetze es durch ein eigenes Logo, wähle die Ausrichtung und der Report erscheint komplett im eigenen Design. Es sind alle gängigen Formate wie JPG, GIF und PNG erlaubt.

In der Fußzeile kannst Du drei Felder selbst belegen oder die Standards nutzen.

Auswahlbildschirm für ein eigenes Logo und die eigene Fußzeile für Reports in der SISTRIX Toolbox.

Bedeutung der Kürzel
##DATE## – Aktuelle Datum des Reports
##PAGENUM## – Aktuelle Seitenzahl
##NUMPAGES## – Gesamtzahl an Seiten
##USER## – E-Mailadresse des Accounts

Gerne kannst Du auch eigene Anordnungen vornehmen oder zusätzlich zur E-Mailadresse beispielsweise noch einen Vornamen und Namen in Klartext eintragen.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Im Rahmen des Tutorial wurde ein individueller Report für die Domain yelp.de erstellt und farblich an das Design der Domain angepasst. Du kannst das Resultat unter nachfolgendem Link direkt als PDF abrufen.

Beispiel des angepassten Reports

Gründe für Reporte

Jeden Report kannst Du über die Einstellungen an einen oder mehrere beliebige Empfänger per E-Mail versenden. Ob Du Reporte für eigene Projekte erstellst und dadurch jede Woche oder in anderen Abständen einen Überblick über wichtige Kennzahlen bekommst spielt dabei keine Rolle. Pausieren kannst Du Reporte ebenfalls.

Im Agenturgeschäft helfen Reporte bei der regelmäßigen Berichterstattung an Kunden. In der Akquise kann solch ein Report beim Erstkontakt ebenfalls ein wertvolles Werkzeug sein.

Alle wichtigen Informationen in einem Report zu verpacken bedeutet auch eine Zeitersparnis. Für viele Daten musst Du dich nicht extra in die SISTRIX Toolbox einloggen.

Dank domainübergreifender Reporte kannst Du auch ein Dokument für mehrere Domains erstellen. So kannst Du beispielsweise für alle Deine wichtigen Domains einen Report erstellen, in dem zu jeder Domain der Sichtbarkeitsindex gezeigt wird. Dadurch siehst Du sofort ob es bei einer Domain eine nennenswerte Veränderung gegeben hat.

Fazit

Die SISTRIX Toolbox bringt umfangreiche Report-Funktionen mit. Das freie Anordnen der Elemente auf den DIN A4 Seiten ist praktisch und gibt Dir als Nutzer endlose Möglichkeiten. Durch Freitext-Felder können eigene Beschreibungen integriert werden. Selbst zu bestimmen in welcher Frequenz ein Report verschickt wird und wie dieser optisch aussieht, gibt Dir eine größtmögliche Freiheit.