Die SISTRIX Account-Einstellungen

Mit den verschiedenen, hilfreichen Account-Einstellungen kannst du zum Beispiel deine Google Analytics und Search Console Accounts mit der Toolbox verbinden. Du kannst API-Keys erstellen, die Sprache der Toolbox ändern, neue Profile für Kollegen hinzufügen, Event-Pins anlegen und vieles mehr. Hier siehst du das Menü selbst:

1

Wenn Du mit der Maus über den Profilnamen in der oberen Rechten Ecke, bei 1 gehst, zeigen wir dir alle verfügbaren Einstellungen an.

In diesem Tutorial möchten wir dir nun einen schnellen Überblick über die verschiedenen Optionen geben die dort findest, damit du die Toolbox noch besser auf deine Bedürfnisse anpassen kannst.

Account-Einstellungen

In den Einstellungen kannst Du die Sprache der Toolbox für dein eigenes Profil anpassen. So kann jedes Profil in der Sprache arbeiten, die bevorzugt wird.

Zudem lässt sich das Datums-Format anpassen. Wähle ob du lieber den Tag zuerste haben möchtest, als TT.MM.JJJJ, oder doch lieber die Amerikanische Schreibweise die mit dem Monat beginnt: MM/TT/JJJJ. Natürlich lässt sich auch die ISO 8601 Version nutzen, in der das Jahr den Anfang macht: JJJJ-MM-TT.

Beim Zeitformat lässt sich zwischen dem 24 Stunden Format und einem 12 Stunden Format wählen und über das Nummer-Format kann der Dezimaltrenner definiert werden.

Die Option für den Primären SI-Wert lässt dich wählen ob du, bei den Sichtbarkeits-Werten und -Tabellen der Toolbox, standardmäßig die Desktop oder Mobile Daten sehen möchtest. Du kannst natürlich auch auf den jeweiligen Auswertungen in den anderen Index springen.

Mit der Bilderupload-Funktion lässt sich ein Avatar-Bild hochladen, welches für das jeweilige Profil angezeigt wird.

Der Hauptnutzer des Accounts kann in den Account-Einstellungen zudem noch das Account Passwort neu vergeben.

Benutzer-Management

Du kannst die Toolbox mit bis zu 6 Kollegen deiner Firma ohne Mehrkosten nutzen. Im Benutzer-Management kann der Hauptnutzer des Account neue Profile erstellen und alte editieren oder löschen.

Weitere Informationen findest du auf unsere Supportseite zu den Profilen.

Toolbox Module

Die modulare Natur der SISTRIX Toolbox ermöglicht es, jederzeit nur die Module zu buchen, deren Daten benötigt werden. Auf der Modul Seite der Toolbox lassen sich neue Module schnell hinzu buchen – welche dann direkt verfügbar sind und nur für die restlichen Tage des Monats berechnet werden. Das Abbuchen von Modulen ist genau so einfach und mit einem Klick geschehen – das Modul ist danach noch bis zum Ende des aktuellen Monats verfügbar.

Unten auf der Seite befinden sich verschiedene Upgrade-Funktionen für deinen Account. Wenn Du mehr Optimizer Projekte benötigst, weitere Reports oder LinkRating Slots haben möchtest oder weitere Profile und mehr Export- und API-Credits brauchst, du findest alle Upgrades gesammelt auf dieser Seite.

Rechnungen

Auf der Rechnungs-Seite kannst du alle bisher erstellten Rechnungen für deinen Account, im PDF-Format, herunterladen. Es lässt sich zudem einen Rechnungs-Versand-Email-Adresse eintragen, an welche die monatlichen Rechnungen automatisch verschickt werden können.

Verbindung zu Google

Du kannst deine Google Analytics und auch Google Search Console Accounts mit der Toolbox verbinden um die Daten gebündelt zu analysieren. Um eine neue Verbindung zu erstellen klicke einfach an „Neue API-Verbindung erstellen“ und logge dich mit der Email Adresse ein, welche Permissions für die gewünschten Properties besitzt. Hier genügt die „Read & Analyse“ Permission völlig aus.

Ab jetzt siehst du bei den Domains die hinzugefügt wurden weitere Auswertungen in der linken Navigationsleiste.

Die Verbindung zu Google Analytics ermöglicht es dir, KPIs aus der Toolbox sowie Analyics zusammen zu visualisieren und auch in einen Report zu stecken. Eine genaue Anleitung findest du im Tutorial „Google Analytics Daten in der SISTRIX Toolbox„.

Die Search Console Daten werden auf Verzeichnisebene ausgewertet, was extrem hilfreich beim Benchmarking der Seite ist. So findest du zum Beispiel einfach heraus, welches Verzeichnis eine CTR über dem Durchschnitt der Domain hat – eine Auswertung die nicht automatisch in der Search Console möglich ist.

SISTRIX Labs

Hier kannst du verschiedene Beta Funktionen der Toolbox finden. Diese können aktiviert und ausprobiert werden, schon bevor sie komplett ausgerollt sind.

Shortlinks

Mit den Shortlinks kannst du schnell und einfach mit anderen die Ansicht teilen, die du grade in der Toolbox siehst – selbst wenn die andere Person keinen Toolbox-Account hat.

Shortlinks lassen sich schnell erstellen und bleiben für 7 Tage aktiv bevor sie verfallen. Im Tutorial „Shortlinks zur einfachen Präsentation von Daten“ erklären wir dir genau, wie du Shortlinks erstellen kannst.

Event Pins

Es ist wichtig, nennenswerte Ereignisse in der Timeline notieren zu können. Aus diesem Grund kannst du Event Pins zu den Toolbox Verlaufsgrafiken hinzufügen.

Es gibt dabei zwei Arten von Pins. Zum einen gibt es die blauen Pins. Diese werden von uns immer dann gesetzt, wenn Google ein Update ihrer Ranking-Algorithmen öffentlich macht. So lässt sich schnell überprüfen ob eine Veränderung der Sichtbarkeit möglicherweise auf Googles Konto geht.

Dazu kannst du auch eigene Pins setzen, welche in Grün gezeigt werden, um für dich wichtige Änderungen der Domain zu visualisieren – zum Beispiel den Go-Live eine Relaunches. Alle Informationen zu den Pins findest du im Tutorial „Entwicklungen mit Ereignis-Pins dokumentieren„.

Watchlist

Die Watchlist zeigt dir alle Domains an, für die du um eine regelmäßige Abfrage der Indexierten Seiten und Sozialen Signale gebeten hast. Um eine Seite auf die Watchlist zu setzen, gehe bitte auf die Ansicht der Indexierten Seiten für die Domain und klicke auf den „Zur Watchlist hinzufügen„-Button.

LinkPlus

Wenn du das Link Modul der Toolbox nutzt, erhältst du Zugriff auf unsere Linkdaten, die zudem noch durch Informationen unserer Partner, wie Majestic, ergänzt wird.

Beim Aufruf von kleineren Domains kann es vorkommen, dass wir die Backlinkdaten erst aus unsere Datenbank zusammenstellen müssen. Dies passiert, wenn sich vorher noch niemand sonst diese Domain angeschaut hat und dauert meistens nur wenige Minuten.

Informationstext im Link Modul, welches darauf hinweist, dass die Linkdaten gerade geladen werden und der Prozess ein paar Minuten dauern kann.

Wenn dies passiert, wird die Domain auch auf deine LinkPlus Liste gesetzt und die Daten werden kontinuierlich geupdated, damit du beim nächsten Aufruf nicht erneut warten musst.

Du kannst maximal 250 Domains auf deiner LinkPlus Liste haben. Auf der LinkPlus Seite der Einstellungen siehst du wie viele Domains auf deiner Liste sind. Hier kannst du auch einzelne Domains löschen, solltest du jemals an das Limit kommen.

Wenn du eine Domain aus der LinkPlus Liste löschst gehen die Daten nicht verloren. Wir müssen einfach, beim nächsten Aufruf der Linkdaten der Domain, erneut alle Informationen aus unserer Haupt-Datenbank abfragen.

Downloads

Die allermeisten Downloads der Toolbox sind direkt verfügbar. Bei einigen Exporten werden so große Datenmengen angefragt, dass wir diese erst einmal zusammenstellen müssen – zum Beispiel bei einem Keyword-Export von 50.000 Keywords oder einem Link-Export von 7.000.000 Links.

In diesem Fall gibt dir die Toolbox Bescheid, dass der Download, sobald er fertiggestellt ist, auf der Downloadseite https://app.sistrix.com/download/downloadlist verfügbar ist.

Alerts

Mit den Alerts kannst du dich benachrichtigen lassen, wenn bestimmte Dinge passieren. Du kannst zum Beispiel einen Sichtbarkeitsindex Alert für deine Wettbewerber aufsetzen, der nur dann anschlägt, wenn die Sichtbarkeit der Domain sich um 50%, im Vergleich zur Vorwoche, ändert.

In unserem Tutorial „Alerts in der SISTRIX Toolbox nutzen“ erhältst du einen Überblick über alle möglichen Alerts.

Toolbox API

Immer dann, wenn du wiederholt Daten aus der Toolbox händisch exportierst um sie dann in deinem System weiter zu verarbeiten lohnt es sich einen Blick auf die Toolbox API zu werfen.

Du kannst die API ab dem ersten gebuchten Modul ohne Mehrkosten nutzen!

Alle möglichen Abfragen und Guides zur Nutzung von der API zusammen mit Excel und Google Tabellen und dem Data Studio findest Du auf unserer API-Dokumentation. Eine Einführung mit Beispielen gibt es in unserem Tutorial-Video „Die SISTRIX API„.