Spalten

Hier findest du eine Überblick aller Spalten in der Toolbox.

URL – exakte URL, wie sie in den Google-Suchergebnisse ausgegeben wird. Beachte bitte, dass URLs case-sensitiv sind, Groß- und Kleinschreibung also zu unterschiedlichen URLs führen. Auch führt eine unterschiedliche Sortierung von URL-Parametern zu unterschiedlichen URLs.

Top-10 – Anzahl der Keywords (Suchbegriffe), für die wir ein Top-10-Ranking (erste Suchergebnisseite) der jeweiligen URL im untersuchten Land gemessen haben. Es wird die erweiterte Datenbasis mit allen Keywords des Landes herangezogen. Mit einem Klick auf die Zahl kommst du direkt zu den Keywords.

Top-100 – Anzahl der Keywords (Suchbegriffe), für die wir ein der jeweiligen URL im untersuchten Land gemessen haben. Es wird die erweiterte Datenbasis mit allen Keywords des Landes herangezogen. Mit einem Klick auf die Zahl kommst du direkt zu den Keywords.

Anteil Sichtbarkeit – Metrik, um die Relevanz der jeweiligen URL für die Sichtbarkeit der untersuchten Domain einzuordnen. Die Angabe erfolgt in Promille des Gesamtwertes aller URLs. Wir nutzen zur Berechnung des Wertes den gleichen Algorithmus wie für den Sichtbarkeitsindex, wenden ihn hier aber für alle gefundenen Keywords der Domain an. Die Auswertung auf Basis der erweiterten Datenbasis zeigt dir, welche URLs einer Domain besonders erfolgreich sind.

Keyword: hier siehst du die Keywords bei denen ein Top-100 Ranking der Domain gefunden wurde.

Know: Wissens-Abfragen zu komplexeren Themen, die differenziert betrachtet werden müssen und nicht in ein bis zwei Sätzen erklärt werden können.

Know Simple: Informationen zu einfachen Wissen-Abfragen, die direkt in den SERPs angezeigt werden können.

Visit: Hier gehts es um Suchende, die in der Regel auf ihrem Smartphone ein lokales Geschäft suchen.

Webseite: Hierbei handelt es sich um solche Keywords, bei denen der Nutzer auf eine spezielle, ihm vorher bereits bekannte Ziel-Webseite möchte.

Do: Bei diesen Keywords geht es darum, dass der Suchende irgendwas machen möchte. Häufig kaufen, manchmal aber auch downloaden, installieren oder sonst wie aktiv werden.

SERP-Snippet: Wie zeigt Google das Snippet (die Kombination aus Title, URL und Meta-Description) in den Suchergebnissen an?

Keyword: Bei welcher Suchanfrage wird dieses Snippet ausgespielt?

Position: die aktuelle Rankingposition bei Google

SERP-Features: Gab es für dieses Keyword besondere Integrationen in den Suchergebnissen (z.B. Featured Snippet oder eine Newsbox) und wenn ja, welche?

Traffic: Suchvolumen für das Keyword

Wettbewerb: Wettbewerbsintensität (Schwierigkeit) für das Keyword auf einer Skala von 0 bis 100 (von SISTRIX anhand mehrerer Kriterien berechnet)

Suchvolumen: Wie saisonal war das Suchverhalten für dieses Keyword über das letzte Jahr verteilt?

Typ: um welche Form handelt es sich? Ist es ein Text, eine Liste, oder eine Tabelle?

Keyword: Bei welcher Suchanfrage wurde das Featured Snippet angezeigt?

URL: Welche URL wurde im Featured Snippet angezeigt?

Suchvolumen: Die Suchvolumen-Kategorie des Keywords.

Wettbewerb: Der Wettbewerbswert für das Keyword.

Trend: Der Saisonalitäts-Trend für dieses Keyword.

Keywords Top 10 – zeigt bei wie vielen Keywords der Wettbewerber auf der ersten Suchergebnisseite vertreten ist.

Keyword: Suchbegriff bei Google (exakte Schreibweise).

Ranking: beste Position dieser Domain für das Keyword.

URL: exakte, rankende URL

Suchvolumen: Anzahl der monatlichen Suchanfragen für dieses Keyword im ausgewählten Land bei Google (mehr)

Wettbewerb: Indikator für die Wettbewerbsintensität für dieses Keyword im organischen Googleindex: 0 (gering) bis 100 (sehr stark) (mehr).

Trend: Unterjährige, relative Entwicklung des Suchvolumens über die Monate hinweg.

CPC: Durchschnittlicher Klickpreis, der bei Google Ads bezahlt werden muss, um einen bezahlten Klick für dieses Keyword zu erhalten.

Ergebnis-Vorschau: Vorschau auf die Anzeige des Suchtreffers in den Google Ergebnissen mit Titel und Snippet. Inklusive SERP-Features.

Keyword-Historie: Link zum grafischen Ranking-Verlauf dieser Domain für das ausgewählte Keyword.

SERPs: Link zur SERP-Tabelle innerhalb der Toolbox.


Hostnamen:Anzahl unterschiedlicher Hosts (Subdomains), die auf die untersuchte Domain (bzw. bei Detailanalysen: Host, Verzeichnis, URL) verlinken (Host-Popularity).

Domains: Anzahl unterschiedlicher Domains, die auf die untersuchte Domain (bzw. bei Detailanalysen: Host, Verzeichnis, URL) verlinken (Domain-Popularity).

IPs: Anzahl unterschiedlicher IP-Adressen, die auf die untersuchte Domain verlinken (IP-Popularity)

Netze: Netze: Anzahl unterschiedlicher Class-C-Netze, die auf die untersuchte Domain verlinken (Net-Popularity).

Datum: wann haben wir diesen Link neu gefunden?

Von: Die URL auf der der Link gefunden wurde.

Nach: Die Ziel-URL auf der Domain.

Linktext: Der Ankertext des Links.

Sichtbarkeitsindex Hostname: Die höchste Sichtbarkeit des Hostnamen in einem der unterstützen Länder.

Linktyp: Handeslst es sich um einen Textlink oder ein Bild?

Follow: War es ein Follow Link oder wurde der link mit rel=“nofollow“ ausgewiesen?

Prozent (unt. IPs): Prozentsatz einer bestimmten IP, die für die Domain gefunden wurde (bzw. bei Detailanalysen: Host, Verzeichnis, URL)

Links: Anzahl der Links der untersuchte Domain (bzw. bei Detailanalysen: Host, Verzeichnis, URL)

Hostnamen: Anzahl der eindeutigen Hosts (Subdomains), die auf die untersuchte Domain verlinken (bzw. bei Detailanalysen: Host, Verzeichnis, URL) – (Host-Popularität bzw. Host-Pop)

Domains: Anzahl der eindeutigen Domains, die auf die untersuchte Domain verlinken (Host-Popularität bzw. Host-Pop) – (Domain-Popularität bzw. Domain-Pop)

IPs: Anzahl der eindeutigen IP-Adressen, die auf die untersuchten Domain verlinken (bzw. bei Detailanalysen: Host, Verzeichnis, URL) – (Domain-Popularität bzw. Domain-Pop) – (IP-Popularität bzw. IP-Pop)

Netzwerke: Anzahl der eindeutigen Class C-Netzwerke, die auf die untersuchte Domain (bzw. bei Detailanalysen: Host, Verzeichnis, URL) verlinken – (Net-Popularität bzw. Net-Pop)

Bearbeiten: Hier können alle Einstellungen für den Pin editiert, der Pin für die anderen Profile des Accounts freigegeben oder der Pin gelöscht werden.

Domain – zeigt die entprechende Wettbewerbs-Domain.

Marktanteil – Die Sortierung nach Marktanteil absteigend ist in der zugrundeliegenden Berechnung an den Sichtbarkeitsindex angelehnt.

Je besser eine Domain für trafficstarke Keywords rankt, desto höher ist ihr Marktanteil für deine Keywordliste. In Summe werden 100 Prozentpunkte verteilt.

Da viele hunderte oder gar tausende Keywords ranken, zeigen wir in der Liste die Werte in Promille (also von Tausend) an, um eine bessere Lesbarkeit der Zahlen zu gewährleisten.

Keywords Top 100 – zeigt die Anzahl der Keywords an, bei denen der Konkurrent ein Top 100 Ranking aufweisen kann.

CPC: Ein erwartbarer Cost-per-Click für das Keyword bei Google Ads.

Datum: Das Datum in den Verlaufsgrafiken an dem der Pin angezeigt werden soll.

Domain: Bei welcher Domain wird dieser Pin gezeigt?

Name: Der Text den der Pin enthalten soll.

Länder: Wird der Pin global, für alle Länderindizes, angezeigt oder nur für bestimmte Länder?

Erstellt durch: Von welchem Account-Profil wurde dieser Pin erstellt?

Host: Host (oder Subdomain), der in den Google-Suchergebnisseiten rankt.

Wordanzahl: Aus wie vielen Worten die Suchanfragen besteht.

Datum #1: Definiert das Startdatum für den Vergleichszeitraum.

Datum #2: definiert das Enddatum für den Vergleichszeitraum.

Veränderung: Veränderung zwischen Start- und Enddatum.

Absolute Veränderung: Absolute Veränderung zwischen dem Start- und Enddatum.

Titel: Der Titel des Snippets, der für die rankende URL erscheint.

Snippet-Text: Meta-Description der rankenden URL.

Gekürzter Snippet-Titel: Titel, die von Google mit „…“ gekürzt wurden, werden mit einem roten Häkchen gekennzeichnet. Im Gegensatz dazu werden Titel, die vollständig in den Suchergebnissen von Google angezeigt werden, mit einem grünen Häkchen versehen.

Gekürzter Snippet-Text: Meta-Descriptions, die von Google mit „…“ gekürzt wurden, werden mit einem roten Kreuz gekennzeichnet. Im Gegensatz dazu sind Snippet-Texte, die vollständig in den Suchergebnissen von Google angezeigt werden, mit einem grünen Häkchen versehen.

Anzahl Zeilen Snippet-Text: Gibt an, wie viele Zeilen der Snippet-Text hat.

Treffer mit Action-Menü: Treffer mit Action-Menü werden mit einem grünen Häkchen versehen, während diejenigen, die es nicht haben, mit einem roten Kreuz. Siehe diesen Artikel für die Definitionen der SERPs-Features.

Treffer mit Mini-Sitelinks: Ergebnisse mit einem Mini-Sitelink werden mit einem grünen Häkchen versehen, während diejenigen, die ihn nicht haben, mit einem roten Kreuz versehen werden. Siehe diesen Artikel für die Definitionen der SERPs-Features

Treffer mit Bewertung: Treffer mit Bewertungen werden mit einem grünen Häkchen versehen, während diejenigen, die keine Bewertung aufweisen, mit einem roten Kreuz versehen werden.

Video-Treffer: Video-Treffer werden mit einem grünen Häkchen versehen. Treffer, die keine Video-Treffer sind, werden mit einem roten Kreuz versehen.

Rezept-Treffer: Rezept-Treffer werden mit einem grünen Häkchen versehen, während diejenigen, die kein Rezept-Treffer sind, mit einem roten Kreuz versehen werden.

Forums-Treffer: Forums-Treffen werden mit einem grünen Häkchen versehen, während andere Treffer mit einem roten Kreuz versehen werden.

SERP mit AdWords: Wenn auf der Suchergebnisseite von Google, in der die URL rankt, AdWords angezeigt werden, dann wird der Treffer mit einem grünen Häkchen versehen. Wenn nicht, mit einem roten Kreuz.

SERP mit Featured Snippets: Wenn auf der Suchergebnisseite von Google, in der die URL rankt, Features Snippets angezeigt werden, dann wird der Treffer mit einem grünen Häkchen versehen. Wenn nicht, mit einem roten Kreuz.

SERP mit Bild Integration: Wenn auf der Suchergebnisseite von Google, in der die URL rankt, eine oder mehrere Bild-Integrationen enthält, dann wird der Treffer mit einem grünen Häkchen versehen. Wenn nicht, mit einem roten Kreuz.

SERP mit News Box: Wenn auf der Suchergebnisseite von Google, in der die URL rankt, eine oder mehrere News Boxen angezeigt werden, dann wird der Treffer mit einem grünen Häkchen versehen. Wenn nicht, mit einem roten Kreuz.

SERP mit Knowledge Graph: Wenn auf der Suchergebnisseite von Google, in der die URL rankt, ein Knowledge Graph angezeigt wird, dann wird der Treffer mit einem grünen Häkchen versehen. Wenn nicht, mit einem roten Kreuz.

SERP mit Karten Integration: Wenn auf der Suchergebnisseite von Google, in der die URL rankt, eine Karten-Integration anzeigt wird, dann wird der Treffer mit einem grünen Häkchen versehen. Wenn nicht, mit einem roten Kreuz.

SERP mit Google Shopping: Wenn auf der Suchergebnisseite von Google, in der die URL rankt, eine oder mehrere Google Shopping Integrationen angezeigt werden, dann wird der Treffer mit einem grünen Häkchen versehen. Wenn nicht, mit einem roten Kreuz.

SERP mit Direct Answer: Wenn auf der Suchergebnisseite von Google, in der die URL rankt, eine Direct Answer angezeigt wird, dann wird der Treffer mit einem grünen Häkchen versehen. Wenn nicht, mit einem roten Kreuz.

Nummer (#): Reihenfolge der Treffer.

Chance:  Chancen-Level des Keywords. Je länger der blaue Balken ist, desto größer ist die Chance, dass die URL bei einer Optimierung unter den Top-10 Suchergebnissen gelangt.

Top-10: Anzahl Keywords mit einem Ranking in den Top-10.

Top-100: Anzahl Keywords mit einem Ranking in den Top-100.

URLs: Die URL, die am Tag 1 gerankt hat und am Tag 2 nicht mehr rankt, ist rot markiert, während die URL, die am Tag 2 gerankt hat, grün markiert ist.

Untersuchte Domain: Position der Domain (oder Host, Verzeichnis, URL), die Du für jedes Ranking-Keyword auswertest.

Wettbewerber #1: Position des ersten Wettbewerbers für jedes rankende Keyword.

Wettbewerber #2: Position des zweiten Wettbewerbers für jedes rankende Keyword.

Wettbewerber #3: Position des dritten Wettbewerbers für jedes rankende Keyword.

SERP Snippet: Google Snippet (bestehend aus Titel, URL und Meta-Description) genau so, wie es in den Suchergebnissen angezeigt wird.

SERP Features: Hat Google neben den organischen Ergebnissen auch andere Features oder Integrationen (Ads, News-Boxen usw.) angezeigt? Wenn ja, werden diese in blau markiert.

Anteil Sichtbarkeit: In der dritten Spalte zeigen wir Dir, wie jede URL zur Gesamtsichtbarkeit der Domain beiträgt. Die Angabe erfolgt in Promille des Gesamtwertes aller URLs. Wir nutzen zur Berechnung des Wertes den gleichen Algorithmus wie für den Sichtbarkeitsindex, wenden ihn hier aber für alle gefundenen Keywords der Domain an. Die Auswertung auf Basis der erweiterten Datenbasis. Durch die Verwendung der erweiterten Datenbasis können wir mehr Informationen für Domains bereitstellen, die einen kleinen Sichtbarkeitsindex haben.

Domain: Domainname.

Marktanteil: Sichtbarkeit der Domain für dieses Keyword-Set (Per mille).

Marktanteil (Balkendiagramm): Es zeigt an, wie stark die Domain im Vergleich zur stärksten Domain in der Liste ist (in %).

Typ: Der Typ des SERP-Features, bei dem die Domain für das Keyword rankt.

Keywords auswählen: Wähle die richtigen Keywords aus und füge sie einer Liste hinzu, indem Du auf das Menü „Aktion auswählen“, rechts über der ersten Spalte, klicken.

Webseite: Der Titel und die Meta-Description, wie sie auf der Website gespeichert sind.

Google SERPs: Die häufigsten Variationen, die es für die Kombination aus Titel und Snippet für diese URL in den Google SERPs gibt. Wir zeigen dir zuerst die wichtigste Kombination, aber du kannst durch das Scrollen andere Kombinationen ansehen.

E-Mail: Die E-Mail Adresse des Nutzers. Neben jedem Namen solltest du eine aktive, persönliche E-Mail Adresse verwenden. Alle Profile in einem Account müssen eine E-Mail Adresse vom selben Domainnamen verwenden. Bitte verwende keine generischen E-Mail-Konten wie Support, Student, usw.

Name: Echter vollständiger Vorname und Nachname des Benutzers.

Rechte: Berechtigungen für den Benutzer.

Zuletzt online: Datum/Uhrzeit des letzten Zugriffs des Benutzers auf die SISTRIX Toolbox.

Bearbeiten: Ändere den Namen oder die E-Mail Adresse eines Kontos.

Datum: Festgelegtes Datum für den Event-Pin.

Domain: Domain, auf der diesen Event-Pin gesetzt wurde.

Name: Name des Event-Pins.

Länder: Zeigt an, ob der Event-Pin global oder sich auf ein bestimmtes Land bezieht. Um diese Einstellungen zu ändern, klicke auf die letzte Spalte („Bearbeiten“).

Erstellt durch: Benutzer, der den Event-Pin erstellt hat.

Bearbeiten: Ändere die Einstellungen des Event-Pins (Name, Beschreibung, Datum, Länder usw.).

Datum: Datum des Downloads.

Name: Name des Downloads.

Credits: Anzahl der Credits, die für den Download verwendet werden. Klicke hier, um mehr über Credits in der Toolbox zu erfahren.

Erstellt durch: Benutzer, der den Download gestartet hat.

Download: Lade die Daten auf Deinen Computer herunter.

# : Anzahl der Links von der verlinkenden URL.

Link von: Verlinkende URL.

Link auf: Ziel-URL für den Link.

Linktext: Der Linktext des Links. Einträge, die leer sind, haben keinen Linktext. Dies kann passieren, wenn Bilder ohne Titel-Attribut als Anchor-Link verwendet werden.

Sichtbarkeitsindex Hostname: Die höchste Sichtbarkeit des Hostnamen in einem der unterstützten Länder.

Linktyp: Diese Spalte zeigt an, ob es sich bei dem Link um einen Textlink, Bildlink (oder beides), 301-Redirect, 302-Redirect, Canonical Tag oder Meta-Refresh handelt.

Follow: Diese Spalte zeigt an, ob der Link als Follow (1) oder Nofollow (0) ausgewiesen wurde.

Sichtbarkeitsindex Domain: Höchster Sichtbarkeitsindex-Wert, über alle Länder verteilt, der verlinkenden Domain und des entsprechenden Landes. Dies ermöglicht es Dir, schnell zu verstehen, wie groß die verlinkende Domain ist.

Sichtbarkeitsindex (Land): Land, auf das sich der Sichtbarkeitsindex der verlinkenden Domain bezieht.

Sichtbarkeitsindex Hostname (Land): Land, auf das sich der Sichtbarkeitsindex des verlinkenden Hosts bezieht.

Land: Länderregistrierung der IP-Adresse.

IP: IP-Adresse der verlinkenden Domain.

Netzwerk: Netzwerk der verlinkenden Domain.

Von Domain: Verlinkende Domain.

Von Host: Verlinkender Host.

Zu Host: Ziel-Host für den Link.

Links: Anzahl der Links von der verlinkenden Domain.

Domain-Pop: Anzahl der einzelnen Domains, die auf die Domain verlinken.

Host-Pop: Anzahl der einzelnen Hosts (Subdomains), die auf die Domain verlinken.

IP-Pop: Anzahl der eindeutigen IP-Adressen, die auf die Domain verlinken.

Net-Pop: Anzahl der einzelnen Klasse-C-Netzwerke, die auf die Domain verlinken.

TLD: Top Level Domain der verlinkenden Domain.

Datum: Letztes Datum, an dem die Verlinkung gefunden wurde. (Dies ist nicht das Datum, an dem die Verlinkung hergestellt wurde)

Status: Status des Links zum Zeitpunkt des Crawlings.

Wettbewerber: Anzahl der Links, die vom verlinkenden Host auf die von dir hinzugefügte Wettbewerber-Domain gesendet werden.

Host: Verlinkender Host.

Name: Name der Technologie (Software/Dienst).

Hostname: Host, der die Technologie verwendet.

Zuerst gefunden: Wann die Technologie zum ersten Mal für den Host entdeckt wurde.

Zuletzt gefunden: Wann die Technologie zum letzten Mal für den Host gefunden wurde.

Wert: Wert des Links, der vom LinkRating-Crawler entsprechend seiner Eigenschaften („Notizen“) vergeben wird.

Notizen: Spezifische Eigenschaften der verlinkenden Seite, die den Wert des Links beeinflussen.

Link-Bewertung: Ist der Link innerhalb des Contents oder in anderen Teilen der Seite (Footer, Navigation) platziert?

Seiten-Einteilung: Typ der verlinkenden Seite (Blog, Forum usw.)

Bild: Stammt der Link von einem Bild?

CPC: Wenn der Anchor Text ein Money Keyword ist, wie hoch ist der durchschnittliche Klickpreis, den du bei Google Ads für dieses Keyword zahlen würdest?

Disavow: Ist der Link in einer Disavow-Datei enthalten? Beachte, dass Du eine Disavow-Datei hochladen musst, um diesen Wert zu sehen.

Deeplink: Zeigt der Link auf eine tiefer liegende Seite?

Landescode: Landescode des verlinkenden Servers.

Eingehende Links: Anzahl der eingehenden Links der verlinkenden Domain.

Seitentitel: Titel der verlinkenden Seite.

Erste Überschrift: Erste Überschrift der verlinkenden Seite.

Antwortzeit: Zeit (in Millisekunden), die der Link zum Öffnen benötigt.

HTTP-Code: Status-Code der verlinkenden Seite.

Größe: Wie groß ist die verlinkende Seite?

URL: Exakte URL, die in den Suchergebnissen von Google auftaucht.

Titel: Titel der Seite.

Titelanzahl: Anzahl von Titeln auf der Seite.

Größe: Größe der Seite.

Zeit: Ladezeit der Seite in Sekunden.

Content-Type: Content-Type der Seite.

Charset: Charset (oder Zeichensatz) der Seite (zum Beispiel: UTF-8).

HTTP-Statuscode: HTTP-Statuscode, den die Seite dem Optimizer-Crawler zeigt (301, 200, 404 usw.)

Ebene: Wie viele Klicks von der Projekthomepage (Ebene 0) entfernt ist diese Seite in der Projektdomain.

Links intern: Anzahl der vom Crawler gefundenen internen Links auf dieser Seite.

Links extern: Anzahl der vom Crawler gefundenen externen Links auf dieser Seite.

Meta-Index: Zeigt an, ob die Seite als Index (1) oder Noindex (0) gesetzt wurde, oder ob der Crawler dies nicht feststellen konnte (-1).

Meta-Description: Meta-Description der Seite.

Canonical: Zeigt die Canonical-Seite an, falls vorhanden.

AMP: Zeigt die AMP-Seite an, falls vorhanden. Für AMP-Ergebnisse erfasst die Toolbox nur die virtuelle URL auf dem Domain-Ziel und nicht die AMP-URL auf den Google-Servern.

H1: Der H1-Tag der Seite.

H1 Anzahl: Anzahl der H1-Tags auf der Seite.

H2: Der H2-Tag der Seite.

H2 Anzahl: Anzahl der H2-Tags auf der Seite.

H3: Der H3-Tag der Seite.

H3 Anzahl: Anzahl der H3-Tags auf der Seite.

Quelle: Aus welcher Quelle kommt das Ergebnis? Es kann der Optimizer-Crawler („Onpage“), SEO-Modul, Link-Modul, Social-Modul oder Search Console sein.

Typ: In dieser Spalte wird angezeigt, ob es sich um einen internen oder externen Link handelt.

Typ: Typ der Ressource (CSS-Datei, JavaScript-Datei oder Bild).

URL: URL, unter der die Ressource gefunden wurde.

Größe: Größe der Ressource.

Ladezeit: Ladezeit der Ressource in Sekunden.

Image-Alt: ALT-Tag des Bildes (falls vorhanden).

Bilder Titel: Titel des Bildes (falls vorhanden).

Land: Bezugsland für die Search Console-Daten.

Device: Bezugsgerät für die Search Console-Daten.

Klicks: Anzahl der von der URL generierten Klicks.

Impressionen: Anzahl der von der URL generierten Impressionen.

CTR: CTR, die aus der URL generiert wird.

Tags: Dem Keyword zugewiesene Tags.

Standort: Für das Keyword gewähltes Land.

Device: Gerät, das für die Keyword-Daten gecrawlt wurde.

Suchmaschine: Suchmaschine, die zum Crawlen nach den Keyword-Daten verwendet wurde.

Datum: Letztes Crawling-Datum.

Keyword-Überblick: Sieh dir die Keyword-Details, den Positionsverlauf und die gesammelten SERPs für dieses Keyword an.

Keyword: Bezahltes Keyword genau so, wie es geschrieben ist.

Position: Anzeigenposition für dieses Keyword.

Typ: Zeigt an, ob die Anzeige von Google Ads oder Google Shopping stammt.

URL: Display-URL, die in der Anzeige angezeigt wird.

Suchvolumen: Anzahl der monatlichen Suchanfragen für dieses Keyword bei Google für das gewählte Land.

Wettbewerb: Dieser Indikator zeigt den Grad des Wettbewerbs für das Keyword an: 0 (niedrig) bis 100 (extrem hoch).

Trend: Saisonale relative Entwicklung des Suchvolumens auf Monatsbasis.

CPC: Durchschnittlicher Klickpreis, den du bei Google Ads zahlen würdest, wenn du einen bezahlten Klick für dieses Keyword erhalten möchtest. Es ist ein Durchschnittswert, der also variieren kann.

Anzeigenposition Position der Anzeige innerhalb der Suchergebnisseiten von Google (seitlich, oben, unten).

AdCopy: Text, Link und Display-URL aller Anzeigen, die wir für die untersuchte Domain gefunden haben, genau so, wie sie in den Suchergebnisseiten von Google erscheinen.

Keywords: Gesamtanzahl der bezahlten Keywords für eine bestimmte Anzeige.

CLS – Cumulative Layout Shift: Springt der Inhalt der Seite während des Ladens umher? Und, wenn ja, wie weit werden die Elemente verschoben?

Neben den tatsächlichen Werten kannst du auch deren Verteilung nach den Leistungserwartungen von Google sehen. Der grüne Balken zeigt den Prozentsatz der Nutzer an, bei denen der Wert als positiv bewertet wurde, der gelbe Balken zeigt die Werte an, die verbesserungsbedürftig sind und der rote Balken schließlich zeigt die schlechten Ergebnisse an.

FID – First Input Delay: Wie schnell der Nutzer mit der Seite interagieren kann. (In Millisekunden)

Neben den tatsächlichen Werten kannst du auch deren Verteilung nach den Leistungserwartungen von Google sehen. Der grüne Balken zeigt den Prozentsatz der Nutzer an, bei denen der Wert als positiv bewertet wurde, der gelbe Balken zeigt die Werte an, die verbesserungsbedürftig sind und der rote Balken schließlich zeigt die schlechten Ergebnisse an.

LCP – Largest Contentful Paint: Wie viel Zeit vergeht, bis der Hauptinhalt der Website für den Nutzer im Browser sichtbar ist. (In Millisekunden)

Neben den tatsächlichen Werten kannst du auch deren Verteilung nach den Leistungserwartungen von Google sehen. Der grüne Balken zeigt den Prozentsatz der Nutzer an, bei denen der Wert als positiv bewertet wurde, der gelbe Balken zeigt die Werte an, die verbesserungsbedürftig sind und der rote Balken schließlich zeigt die schlechten Ergebnisse an.

Device: Gerät, das für die Daten gecrawlt wurde.

Land: Du kannst zwischen mehr als 360 Länder-/Sprachkombinationen wählen.

Suchmaschine: Neben Google kannst du auch deine Rankings auf Bing, Yahoo und Yandex überwachen.

Häufigkeit: Hier kannst Du wählen, ob die Keywords wöchentlich oder täglich überwacht werden sollen. Die tägliche Überwachung kostet 5 Keyword-Credits, während die wöchentliche Überwachung 1 Keyword-Credit kostet.

Tags: Tags helfen Dir, Deine Keywords zu organisieren. Du kannst auch deine Wettbewerber nach bestimmten Tags analysieren und einen Projekt-Tag Sichtbarkeitsindex sehen.

Datum #1: Rankingposition für dieses Keyword am Startdatum.

Datum #2: Rankingposition für dieses Keyword am Enddatum.

Typ: Typ der SERP-Features, bei dem die Domain für das Keyword rankt.

Anzahl Klicks: das Suchvolumen alleine ist nicht mehr aussagekräftig. Je nach Suchintention und damit dem SERP-Layout klickt ein sehr unterschiedlicher Anteil der Suchenden auf organische Treffer. Dem tragen wir hier Rechnung und analysieren, wie viele organische Klicks im Durchschnitt je Monat erfolgen.

Name: Name des Cookies.

Wert: Wert des Cookies.

Scope: Gültigkeitsbereich des Cookies, definiert durch die Attribute domain und path. Der Scope sagt dem Browser, zu welcher Website das Cookie gehört.

Expires: Verfallsdatum des Cookies (falls vorhanden).

Path: Pfadattribut des Cookies (falls vorhanden).

Secure: Zeigt an, ob das Cookie ein Secure-Attribut hat (1) oder nicht (0). Das Secure-Attribut ist dazu gedacht, die Cookie-Kommunikation auf eine verschlüsselte Übertragung zu beschränken.

HttpOnly: Zeigt an, ob das Cookie ein HttpOnly-Attribut hat. Auf ein HttpOnly-Cookie kann von clientseitigen APIs, wie z.B. JavaScript, nicht zugegriffen werden.

SameSite: Zeigt an, ob das Cookie ein SameSite-Attribut hat. Die SameSite Optionen sind: „Strict“ (der Browser sendet das Cookie nur bei seitengleichen Anfragen), „Lax“ (das Cookie wird gesendet, wenn ein Nutzer von einer externen Seite zur Ursprungsseite navigiert) und „None“ (der Browser sendet das Cookie sowohl bei seitenübergreifenden als auch bei seitengleichen Anfragen).

Kommentar: Der im Cookie gesetzte Kommentar (falls vorhanden).

Anzahl: Anzahl der URLs, die das Cookie enthalten.

02.03.2021