IndexWatch 2015: Gewinner-Domains

René Dhemant
René Dhemant ist SEO-Berater bei der SISTRIX GmbH und bereits seit dem Jahre 2005 im Bereich Online-Marketing schaffend. Nebst Kaffee ☕ bereitet ihm die nachhaltige Suchmaschinenoptimierung die größte Freude. Stets bemüht, dass erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung für wirklich jeden möglich wird, schult René die Kunden in den umfangreichen Funktionen und Analyse-Möglichkeiten der SISTRIX Toolbox und publiziert regelmäßig im Unternehmens-Blog Fachartikel sowie interessante branchenbezogene Auswertungen. Ausbau und Pflege der umfassenden SEO-Wissensdatenbank "Frag SISTRIX" obliegt ebenso seiner Verantwortung, wie auch die Entwicklung von hauseigenen kostenlosen Tools.
Artikel teilen
5. Januar 2016 4 Kommentare
Zum Jahresauftakt präsentieren wir euch in dieser Sonderausgabe unseres SISTRIX IndexWatch die Gewinner-Domains des Jahres 2015. In diesem Rückblick betrachten wir die Entwicklung der Domains in den vergangenen zwölf Monaten auf Basis des SISTRIX Sichtbarkeitsindex. Berücksichtigt wurden alle Domains, die auf dem deutschen Suchmarkt mit mindestens 5 Punkten im SISTRIX Sichtbarkeitsindex in das Jahr 2015 gestartet sind. Hierbei haben wir lediglich die prozentuale Veränderung über die vergangenen zwölf Monate hinweg berücksichtigt. In der öffentlich einsehbaren Liste der Top-100 Gewinner finden sich neben der Tabelle mit prozentualen Veränderungen auch ein Tabellenblatt mit den absoluten Veränderungen im Sichtbarkeitsindex. Das Wachstum „kleiner“ oder neuer Domains lässt sich meist gut analysieren, um deren Erfolgsrezept als „Blaupause“ für die eigene SEO-Strategie zu nutzen. Aus diesem Grund habe ich knapp zwei Dutzend Domains, deren Sichtbarkeit unter der Mindestgrenze von 5 Punkten zum Jahresanfang lag, händisch der Auflistung hinzugefügt. Diese Domains haben einen schönen beispielhaften Sichtbarkeitsgewinn und wurden rein willkürlich ausgewählt, da sie mir bei der Datenanalyse direkt ins Auge fielen. Diese Domains ersetzen keinen Treffer, sondern reichern die Top-Liste weiter an. Neben Sales, Revenue oder dem organischen Traffic lässt ein nachhaltig anwachsender Sichtbarkeitsindex das Herz vieler SEOs und Seitenbetreibern höher schlagen. So eignet er sich doch besonders gut, um den Erfolg der eigenen Arbeit schnell einzuordnen und sich mit seinen Marktbegleitern auf eine Weise zu messen. Die typischen Gewinner-Domains, gemessen an ihrem prozentualen Zuwachs im Sichtbarkeitsindex, lassen sich nicht auf eine Branche oder gar Webseiten-Typ festlegen. Bunt gemischt sind Vertreter klassischer E-Commerce Shops und Reise-Buchungsportale ebenso vertreten, wie reine Informationsangebote und News-Websites.

Top-10 Gewinner-Domains des Jahres 2015

Prozentual gesehen konnten diese zehn Domains im vergangenen Jahr den größten Zuwachs im SISTRIX Sichtbarkeitsindex verzeichnen.

#DomainVeränderung
1pkw.de+448,05%
2thalia.de+376,73%
3germanwings.com+327,38%
4aboutyou.de+316,46%
5expert.de+261,91%
6sheego.de+201,51%
7sparkasse.de+196,30%
8bravofly.de+181,50%
9valmano.de+169,65%
10schlafwelt.de+166,29%

Die einprägsame Domain pkw.de konnte erfolgreich wieder zum Leben Ranking animiert werden und verspricht den besten Preis für den eigenen Wunsch-Gebrauchtwagen zu finden.

C:\Users\René\Google Drive\_2-SYNC\IndexWatch\2015 winners - losers\IndexWatch-2015-winners-pkw.png

Mitte 2012, nach einem bereits heftigen Abfall in der Sichtbarkeit, wurde die Domain womöglich vom ersten Penguin Update und/oder der dreizehnten Iteration des Panda Updates in Mitleidenschaft gezogen. Es folgten Jahre (!) von stetig sinkender Sichtbarkeit und purzelnden Rankingpositionen.

Die Ursache für einen sogenannten langfristigen Abwärtstrends im SISTRIX Sichtbarkeitsindex ist in den meisten Fällen eine veränderte Qualitätsbewertung der Domain durch Google. Sie entsteht durch erstarkende Wettbewerber, ein verändertes Nutzerverhalten, oder auch durch eine Änderung der Google-Politik einhergehend mit neuen Algorithmen und Qualitätsfiltern. Meist ist es eine Kombination dieser drei Faktoren.

Manche Inhalte sind nach einem gewissen Zeitraum einfach nicht mehr wettbewerbsfähig oder zeitgemäß und benötigen eine Überarbeitung. Eventuell sind auch das Layout und die Benutzerführung in die Jahre gekommen oder die Website ist zu sehr mit Werbung überfrachtet worden.

Mitte 2014 wurde bekannt, dass u.a. die Rheinische Post Mediengruppe aus Düsseldorf der Plattform pkw.de einen Geldsegen durch Investition bescherte und man fortan das Angebot massiv um- und ausbauen wolle.

Zuwachs im Sichtbarkeitsindex der Domain pkw.de im Detail

Offensichtlich hat dies auch geklappt. Prozentual gesehen konnte die Domain in den vergangenen 12 Monaten um knapp 450% wachsen und steigerte seine Sichtbarkeit von 1,6 Punkt am 12.01.2015 auf 9,1 Punkte am 04.01.2016.


Thalia, der Online-Shop für Bücher, Musik, Film, E-Books, Hörbücher und vieles mehr, startete zwar nicht mit 5 Punkten im Sichtbarkeitsindex in das Jahr 2015, legte jedoch ein beachtliches Wachstum hin.

Sichtbarkeitsindex Domain thalia.de

Mehr als 300% Wachstum in 12 Monaten oder von 2,5 Punkte im Sichtbarkeitsindex auf 12,1 empor geschossen und die Buchhandelskette investiert weiterhin in ihr Multichannel-Geschäft.

Dem Marktbegleiter Hugendubel ist diese Entwicklung sicherlich ein Dorn im Auge. So warb man immerhin im Oktober vergangenen Jahres den Online-Marketing-Verantwortlichen Fabian Zamzow erfolgreich ab.

Vergleich Sichtbarkeit Thalia.de vs. hugendubel.de

Angesichts der Auffindbarkeit im Vergleich zum erstarkten Wettbewerber Thalia.de ist ein Investment auch entsprechend nötig.


Im Dezember 2014 fand ein Relaunch bei Germanwings statt, aufgrund dessen die „Billigfluggesellschaft“ nun unter die Gewinner-Domains auf Platz #3 rutschte.

Sichtbarkeitsindex Germanwings.com

Zwar hat sich der Sichtbarkeitsindex nach dem Website-Relaunch schnell wieder erholt, der vorangegangene langfristige Aufwärtstrend der Domain wurde durch diesen Umstand jedoch gestoppt und wandelte sich zu einem nun schon knapp zwölf Monate anhaltenden Seitwärtstrend im Sichtbarkeitsverlauf um.

Ob dies als ein Gewinn oder Verlust zu bewerten ist, kann im Übrigen nur der Seitenbetreiber selbst beurteilen. Am besten werden dazu Kennzahlen wie Sales, Revenue, organischer Traffic oder jede andere beliebige KPI herangezogen.


Auf Platz #4 reiht sich die erst gegen Ende 2014 an den Start gegangene Domain aboutyou.de ein. Mit einem Zuwachs von über 300% konnte der Fashion-Online-Shop ABOUT YOU einen Senkrechtstart hinlegen. Entstanden ist das Angebot der Otto-Group aus einem Geheimprojekt namens „Collins“, welches das Einkaufserlebnis revolutionieren sollte.

Beim Online-Shop für Damenmode in Übergrößen, sheego.de (Platz #6), ebnete eine Umstrukturierung auf URL-Ebene den Weg für stetig steigende Rankings.

Sowohl Kunden als auch Google dankten der Sparkasse für ihr Engagement im vergangenen Jahr, neue und hilfreiche Inhalte zu schaffen. Die Domain sparkasse.de (Platz #7) konnte knapp 200% im Sichtbarkeitsindex hinzugewinnen.

Die Erfolgsgeschichte des Online-Shops VALMANO ist als Interview in unserem Blog einzusehen. Das Angebot rangiert sich auf Platz #9 ein.

Auf Platz #10 lässt sich nach eigenen Angaben einfach alles für den perfekten Schlaf im Onlineshop von schlafwelt.de finden. Nach einem Relaunch im Oktober 2014 konnte die Website erst ein halbes Jahr später, vermutlich bedingt durch das Google Phantom Update, wieder an Sichtbarkeit gewinnen und diese in weiteren sechs Monaten verdoppeln.

Sichtbarkeit Domain schlafwelt.de

Schlafwelt ist eine Marke der Otto GmbH & Co KG und komplettiert unsere Top-10 Gewinner-Domains 2015.

Platz 11 bis 20 der Gewinner-Domains des Jahres 2015

#DomainVeränderung
11kika.de+163,03%
121-2-fly.com+159,75%
13travelbook.de+151,46%
14deavita.com+142,45%
15kanzlei-hasselbach.de+142,22%
16twitch.tv+140,80%
17coffeecircle.com+138,71%
18bussgeldkatalog.org+135,72%
19gesundheitsinformation.de+127,88%
20sanella.de+126,42%

Bunt gemischt geht es mit auf den Plätzen 11 bis 20 der Gewinner-Domains weiter. Hier lassen sich Informationsangebote für Kinder mit kika.de auf Platz #11, Reisebuchungs- und -bewertungsportale wie 1-2-fly.com auf Platz #12 oder travelbook.de auf Platz #13 als auch das Live-Streaming-Videoportal twitch.tv auf Platz #16 finden.

Die Unilever Deutschland GmbH führt die Marke Sanella, deren gleichnamiger Markenauftritt unter sanella.de mit Platz #20 in den vergangenen zwölf Monaten um mehr als 100% im Sichtbarkeitsindex wachsen konnte. Auf der Website dreht sich alles, man ahnt es kaum, ums Backen. Nutzer können köstliche Backrezepte sowie neue Backtrends entdecken. Das Ganze natürlich von und mit Sanella 😉

SERP-Snippet der Startseite von sanella.de

SERP-Snippet der Startseite von sanella.de

Kleiner Gewinn in der Sichtbarkeit hat keine Auswirkung?

Ein kleiner Sprung in der Sichtbarkeit, ein noch größerer im organischen Traffic und dem zu erwartenden Umsatz. So oder so ähnlich könnte es lauten, denn es müssen nicht immer Steigerungen von x-hundert Prozent sein, um als „Gewinn“ klassifiziert zu werden. Kleinvieh macht bekanntlich ja auch Mist.

Schauen wir uns abschließend die Plätze 90 bis 100 unserer Gewinner-Domains des Jahres 2015 an.

#DomainVeränderung
90unterhalt.net+45,05%
91sparhandy.de+44,88%
92hrs.de+44,61%
93marcopolo.de+44,58%
94dm.de+44,20%
95finanztip.de+43,41%
96computerwoche.de+43,34%
97reifendiscount.de+43,11%
98samsung.com+41,47%
991und1.de+40,85%
100focus.de+40,16%

Beispielsweise konnte die bekannte Marke Sparhandy die Sichtbarkeit ihres gleichnamigen Onlineshops sparhandy.de, Platz #91, in den vergangenen zwölf Monaten „nur“ um ~45% steigern.

Sichtbarkeitsverlauf Sparhandy.de

Ist das jetzt eher „schlecht“ bzw. nicht der Rede wert? „Gut, könnte besser sein“ – möge man meinen. Der eingefleischte SEO weiß jedoch: „Es kommt drauf an!“.

Um ein Gefühl für den tatsächlichen „Gewinn“ zu bekommen und wie überhaupt die Steigerung im Sichtbarkeitsindex erzielt wurde, habe ich kurzerhand Sebastian Gebert, seines Zeichens Head of Search bei Sparhandy, befragt:

Sebastian, wie sahen eure Optimierungen im vergangenen Jahr aus?

Im Jahr 2015 haben wir extrem viel Zeit in die Hygiene der Sparhandy.de gesteckt. Das heißt, wir haben gut 2000 Seiten gelöscht und viele einzelne Keyword-Landingpages zusammengelegt. Bei den gelöschten Seiten hat es sich um Seiten gehandelt, die im Laufe der Zeit einfach nicht mehr in das Sparhandy Portfolio passten. Auch wurden gezielt Seiten gelöscht, die keine oder nur sehr wenige Besucher im Jahr 2014 hatten.

Ich ahne – durch die Konsolidierung schossen die Rankings empor und es kamen auch neue hinzu?

Genau, durch das Löschen und zusammenlegen der Keywordsets konnten wir auch neue Keywords erschließen. Zudem haben wir versucht den Abverkaufsseiten einen größeren Sinn zu geben. Auch hat sicherlich das Auslagern des Pressebereiches viel gebracht. Denn gerade dieser Bereich hat aus SEO-Sicht sehr viel Datenmüll verursacht.

Ein größerer Sinn der Verkauffseiten? Meinst du die Stärkung der internen Verlinkung oder die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit?

Wir haben die Usability dieser Seitentypen aufgebohrt, an denen wir auch weiterhin arbeiten müssen.

Interessant. Aber jetzt Butter bei die Fische: Was hat’s gebracht?

Durch diese Maßnahmen ist der Bereich SEO um 14% gewachsen.

Ok und eine handfestere Kennzahl? 🙂

Wir haben 14% mehr Bestellungen über den Kanal SEO erzielt als im Jahr 2014.

Na das ist doch mal eine schöne Hausnummer. Danke dir!

Im übrigen ist das Aufspüren von Keywords, zu denen mehrere URLs ranken eine ebenso effektive Maßnahme. Unser Tutorial zeigt, wie diese Aufgabe schnell und einfach mittels dem SEO-Modul zu bewerkstelligen ist.

Last Year in Google – was den SEOs sonst noch widerfahren ist

Google kommunizierte einst, bis zu zwei Algorithmus-Änderungen täglich durchzuführen. Auf zwölf Monate gesehen, sind das knappe 665 Änderungen am Ranking-Algorithmus in Summe. Immer mit dem Ziel die Qualität der Suchergebnisse weiter zu erhöhen. Was unternahm Google im vergangenen Jahr dahingehend?

Google Mobile-Friendly Update

A.K.A. „mobilegeddon“, wie es von der Presse fälschlicherweise tituliert wurde. Das Mobile-Friendly Update von Google hatte nämlich keinen Einfluss auf das Ranking einer Desktop-Seite, sondern lediglich auf die Auffindbarkeit einer Seite in den mobilen Suchergebnissen. Ein sog. „mobile Suche“ führt jeder aus, sobald er über ein Smartphone bei Google sucht. Tablet-Geräte behandelt Google hingegen eher wie ein Desktop-Computer.

Smartphone Sichtbarkeitsindex eingeführt

Das Thema „Mobile SEO“ wird immer wichtiger und gehört langfristig auf die Agenda jedes Webseitenbetreibers. Um den Erfolg einer Website in den mobilen Suchergebnissen sichtbar zu machen, führten wir als erstes SEO-Tool den Smartphone Sichtbarkeitsindex für alle unterstützen Suchmärkte ein und berechnen diesen Indexwert wöchentlich für jede Domain.

Websites stellten auf HTTPS um

Bereits im August 2014 (!) ist Google dazu übergegangen HTTPS als ein Ranking-Faktor anzusehen, doch erst im Verlauf des Jahres 2015 stellten vermehrt die Seitenbetreiber auf HTTPS um.

Es gibt heutzutage nur noch sehr wenige Gründe, warum man nicht auf eine verschlüsselte Datenübertragung setzen sollte. Hat man zudem im Hinterkopf, dass Google bei der Qualitätsbewertung einer Website u.a. versucht die Frage „Würdest Du dieser Website Deine Kreditkarten-Informationen anvertrauen?“ zu beantworten, so erübrigt sich die Frage nach einer HTTPS-Umstellung. Machen 😉

Panda Update 4.2

Mehr als ein Jahr mussten wir warten, bis Google endlich in 2015 eine neue Iteration des Google Panda Updates weltweit ausspielte. Als es dann endlich soweit war, machte sich ein wenig Ernüchterung breit. Die Algorithmus-Änderung fand nur langsame Verbreitung und das Panda Update 4.2 war lediglich ein Data-Refresh, dem kein neuer Algorithmus zugrunde lag. Dies bedeutet, dass lediglich der Datenbestand durch Google aktualisiert wurde, auf Basis dessen der Filter arbeitet.

Künstliche Intelligenz beantwortet Suchanfragen

Eher überraschend und beiläufig verkündete Google letztes Jahr, dass nun rund 15% aller „neuen“ Suchanfragen mittels einem Algorithmus, der auf künstlicher Intelligenz basiert, beantwortet. Die auf den Namen Google RankBrain getaufte KI wurde somit zu einem neuen bekannten Rankingfaktor.

Stellschrauben am Kern von Googles Ranking-Algorithmus gedreht

Als sei dies alles für uns Seitenbetreiber und SEO nicht schon genug gewesen, nahm der Suchmaschinenbetreiber aus Mountain View Mitte des vergangenen Jahres eine „kleine“ und „unkommentierte“ Änderung am Core-Algorithmus, also dem Herzstück aller Ranking-Algorithmen, vor. Das Google Phantom Update war geboren und führte zu größeren positiven sowie negativen Veränderungen im Ranking vieler Domains.

Googles Qualitätsrichtlinien überarbeitet

Das Portal SEO.at berichtete bereits über die Veränderungen der Google Quality Guidelines zum Vorjahr (2014) und hat die wichtigsten Punkte herausgearbeitet.


Was sind eure Beobachtungen oder gar Learnings aus dem vergangenen Jahr? Lasst es uns in den Kommentaren zusammentragen!

Die Auswertung der Verlierer-Domains 2015 ist nun ebenfalls im Blog zu finden.

SISTRIX IndexWatch 2015

2WiD
5. Januar 2016, 17:20

Wieder einfach nur eine klasse Auswertung!

9. Januar 2016, 18:07

Sehr interessante Auswertung. Was mich dabei am meisten überrascht, ist das ich nicht die Hälfte der Seiten kenne.
Was mich noch interessieren würde, sind die Seo Agenturen hinter den Top 20. Vielleicht kann sich da mal wer zu äußern und das Lob abgreifen.

18. Januar 2016, 15:11

Keine Erwähnung von Qipu.de? 🙁 Wir konnten unsere Sichtbarkeit zwischen Januar und Dezember 2015 verdreifachen (3,5 -> 10,8)

18. Januar 2016, 17:46

Hi Hans,

eure Domain gehört natürlich zu den Gewinnern des vergangenen Jahres 🙂 Aber in unserem Blogpost bzw. für dessen Auswertung gilt, wie im ersten Abschnitt zu lesen:

„Berücksichtigt wurden alle Domains, die auf dem deutschen Suchmarkt mit mindestens 5 Punkten im SISTRIX Sichtbarkeitsindex in das Jahr 2015 gestartet sind.“

Und zum Stichtag lagt ihr leider knapp unter dieser Marke.

Viele Grüße aus Bonn,
René