Keyword Übersicht – wie effizient ist die Domain in der Ausschöpfung ihrer Keyword Möglichkeiten.

Das Wissen darüber, wie viele URLs Keyword Rankings besitzen und wie viele davon in den Top-10 zu finden sind, ist ein exzellenter Weg um abzuwägen wie viel Potential die eigene Domain - oder die der Konkurrenz - aus den Inhalten der Seite ziehen kann.

Das gleiche stimmt für die Anzahl der rankenden Keywords einer Domain zu. In diesem Tutorial zeigen wir dir wo diese Information zu finden ist und wie sie genutzt werden kann.

Es mag zwar sehr erfreulich sein eine lange Liste an Keywords zu sehen für die die eigene Domain rankt, jedoch ist es genau so wichtig zu wissen, bei wie vielen dieser Keywords das eigene Ergebnis auf der ersten Seite von Google – den Top-10 Ergebnissen – ausgespielt wurde.

Gut 99% der Suchenden bleiben auf der ersten Ergebnisseite von Google und klicken sich nicht auf die zweite, dritte oder weitere Seiten durch.

Der Keyword Überblick kann dir einen guten Einblick darüber gehen, ob die SEO Strategie einer Domain funktioniert oder nicht. Schau dir einfach den Prozentsatz der Gesamtkeywords an, die in den Top-10 ranken.

Wenn du dir eine Domain in der SISTRIX Toolbox anschaust und in der linken Navigation auf den Menüpunkt „Keyword Überblick“ klickst, siehst du zuoberst eine Übersicht über das Gesamt-Keyword-Bild der Domain.

Über die Gesamtanzahl an Keywords in der ersten Box bekommst du ein gutes Verständnis darüber, wie groß die Domain ist. Die viel wichtigere Information ist dann die Aufschlüsselung dieses Wertes in Top-100 und Top-10 Rankings. Die durchschnittliche Position gibt dir zudem noch ein Gefühl dafür, wie weit die Keywords generell von der ersten Seite entfernt sind.

Wir kommen gleich zu der Frage „Warum sollte ich diese Daten nutzen und welche Schlüsse kann ich daraus ziehen?“ für Keywords und URLs. Die beiden weiteren Boxen in der Übersicht zeigen zum einen die Aufschlüsselung der bei den Keywords gefundenen URLs, wieder in Top-100 und Top-10 sowie mit der Anzeige der durchschnittlichen URL-Länge, sowie einer Box zur Wortanzahl. In dieser lässt sich schnell sehen, ob es sich bei den Keywords eher um Short-Head- oder Long-Tail-Keywords handelt.

Die Anzahl der rankenden URLs

Im folgenden Bild schauen wir uns den wöchentlichen Verlauf der rankenden URLs für eine große Domain mit vielen tausend Rankings an.

Der Verlauf zeigt die Anzahl der Top-100 URLs, in rot, sowie die Top-10, in blau. Da wir davon ausgehen können, dass wir nur bei Top-10 Rankings bemerkbare Besucherströme erkennen können, ist der blaue Verlauf in den meisten Fällen der zuerst interessante. Da es hier um die Anzahl der rankenden URLs geht, muss der Trend der Top-100 nicht zwangsläufig immer nach oben zeigen. Viel interessanter ist es, wenn die Differenz zwischen den beiden Linien geringer wird, also immer mehr URLs auch Top-10 Rankings haben.

Dieses Beispiel zeigt auch schön, dass die alte SEO-Strategie „füge einfach mehr Seiten hinzu“, nicht mehr zeitgemäß ist. Wir können zwischen 2012 und 2013 einen massiven Anstieg an URLs in den Top-100 erkennen, diese haben jedoch keinen Einfluss auf die wichtigen Top-10 Rankings.

Zudem zeigt sich auch in 2019, dass ein Rückgang von knapp 40% in der Anzahl der URLs mit Top-100 Rankings nur einen Einfluss von ca. 10% in der Anzahl der Top-10 URLs hat. Die allermeisten URLs waren für Nutzer also gar nicht sichtbar.

Die Anzahl der rankenden Keywords

Im nächsten Verlauf sehen wir, für wie viele Keywords die Domain über die Zeit Top-100 und Top-10 Rankings erreichen konnte.

Wie schon bei den URLs geht es auch hier mehr um Klasse als Masse. Es ist wichtiger, dass die Anzahl der Top-10 Keywords nach oben geht, als dass mehr Top-100 Keywords hinzu kommen.

Domains ohne SEO-Strategie ranken oft für viele verschiedene Keywords in den Top-100, jedoch nur bei 10%, manchmal 20%, in den Top-10.

Domains mit einer SEO-Strategie und fest definierter Themen (Keyword) Ausrichtung können hingegen auch Werte von 50%+ erreichen.