Webseiten Rankings mit Hilfe der Ranking-Verteilung visualisieren

Die Ranking-Verteilung kann genutzt werden, um aufzuzeigen, wieviel Vertrauen Google in eine Domain, einen Host, ein Verzeichnis oder einzelne URLs hat. Die Verteilung zeigt grafisch auf, wie die Rankings über die ersten 10 Ergebnisseiten verteilt sind und bieten sich für schnelle Vergleiche vieler Domains an. Finde schnell Verbesserungsmöglichkeiten und decke sogar manche Arten von Abstrafungen auf. Die Daten liegen historisch ab 2008 vor.

Warum sollte ich die Ranking-Verteilung nutzen?

Durch die grafische Aufarbeitung der Daten, ist es schnell möglich eine Domain auf folgende Aspekte hin zu überprüfen:

  • Wie sehr scheint Google dieser Domain, Host, Pfad oder URL zu vertrauen?
  • Vergleiche verschiedene Domains einer Branch um Best-Practice-Beispiele zu erkennen.
  • Finde schnell heraus, welche Optimierungsmöglichkeiten die 2te Ergebnisseite für eine Domain bereit hält.
  • Erkenne den Effekt einer Manuellen Maßnahme.
  • Überwache den Verlauf eines Projekts während bestimmter SEO-Maßnahmen.

Die Ranking-Verteilung nutzen

Die Daten der Ranking-Verteilung sind für alle Domains, Hosts, Verzeichnisse und URLs verfügbar, die Rankings aufweisen. In diesem Tutorial zeigen wir dir anhand von Beispielen wie du diese Daten zu deinem Vorteil nutzen kannst.

Um in die Ranking-Verteilung zu wechseln, gib bitte eine Domain in die Suchleiste, bei 1, ein und klicke, in der linken Navigation, auf den Unterpunkt „Ranking-Verteilung“, bei 2.

Die SISTRIX Toolbox zeigt dir standardmäßig die prozentualen Werte der mobilen Daten an. Du kannst diese Einstellung oberhalb der Tabelle anpassen:

  • Absolut/ Prozent: wähle ob die Visualisierungen Prozentwerte (Standard) oder Absolutwerte nutzen sollen.
  • Optionen: mit der „Datenquelle“-Auswahl kann zwischen den Mobilen– und Desktop-Daten gewechselt werden.
  • Export: exportiere die Daten als CSV-Textdatei. Dies kostet dich einige Credits.
  • Shortlink : teile diese Visualisierung in den Sozialen Medien.

Die prozentualen Werte, die als Standardansicht gezeigt werden, geben dir einen schnellen und einfachen Überblick darüber, welchen Anteil der Rankings in den Suchergebnissen auf welcher Ergebnisseite zu finden ist. Die absoluten Werte werden dann hilfreich, wenn die Analyse genauer aufdecken soll, wie viele Rankings über die Zeit gewonnen und verloren wurden.

Das Balkendiagram direkt unterhalb der Optionen-Leiste zeigt wie viele Keywords der untersuchten Domain über die ersten 10 Suchergebnisseiten bei Google verteilt sind. Seite 1 beinhaltet die organischen Rankings 1 bis 10, Seite 2 die Positionen 11 bis 20, usw. bis zu Seite 10, welche Positionen 91 bis 100 abdeckt.

In unserem Beispiel sehen wir, dass obi.de bei 28,42% der Keywords, für die diese Domain ein Top-100 Ranking hat, auf der ersten Ergebnisseite bei Google angezeigt wird. Das Ziel eines jeden SEOs sollte sein, die relevanten Keywords für die eigene Domain auf die erste Ergebnisseite zu bekommen.

Die Ranking-Verteilung kann auch für Subdomains, Verzeichnisse oder einzelne URLs geprüft werden. Mit Hilfe dieser tiefgehenden Auswertung lassen sich die Content-Formate erkennen, die bei Googles Besuchern gut ankommen und sich positive Ranking-Signale erarbeiten.

Beachte bitte dass diese Auswertung die Anzahl der Rankings zeigt. Wenn die Domain also für ein Keyword auf Position 1 und 3 rankt, dann werden beide Rankings berücksichtigt.

Wenn du mit der Maus über einen der Balken fährst, siehst du die Anzahl der Rankigns (prozentual oder absolut) für diese Seite. Mit einem Klick auf den Balken kommst du auf die Keyword-Tabelle für die Domain, mit einem entsprechend voreingestellten Positionsfilter.

Im Diagram gibt es weitere hilfreiche Punkte, die bei deiner Analyse helfen können. In der oberen rechten Ecke findest du weitere Informationen zu den Daten ( ) und kannst das Diagram zu einem Dashboard oder einem Report hinzufügen, bei 3.

Mit dem Slider unterhalb des Diagrams, bei 4, kannst du die historischen Werte der einzelnen Wochen anschauen. Mit dem Play-Button ( ), bei 5, wird die Historie als Slideshow abgespielt, beginnend in der Woche auf der der Slider aktuell eingestellt wurde.

Mit Hilfe der Slideshow lassen sich die Veränderungen einer Webseite schnell auch über Jahre hinweg auswerten. So lässt sich zum Beispiel sehen, ob ein bestimmtes Content-Format eines Wettbewerbers über die Zeit immer stärker wird und es damit lohnenswert ist, herauszufinden was die Konkurrenz dort macht.

Direkt unter dem Balkendiagram findest du den Verlauf für das letzte Jahr. Standardmäßig werden die Linien für die ersten drei Seiten angezeigt, weitere können jedoch über die Box vor dem jeweiligen Eintrag in der darunterliegenden Tabelle hinzugefügt oder ausgeblendet werden.

Wenn du im Verlauf mit der Maus über einen der Datenpunkte fährst, siehst du die Werte (in Prozent oder absolut) für die Domain, für die jeweilige Woche.

Über das in der oberen rechten Ecke dieses Verlaufs können verschiedene Optionen für den Verlauf aufgerufen werden. Die Pins ermöglichen es kleine Notizen für den eigenen Account zu hinterlegen, sowie die globalen Pins anzuzeigen, welche von SISTRIX für bestätige Google Algorithmus Updates gesetzt werden.

Die Daten dieses Verlaufs können exportiert werden und der Verlauf kann zu einem Report oder einem Dashboard hinzugefügt werden.

Nutzungsbeispiele

Je häufiger die Verteilungen verschiedener Domains analysiert werden, desto schneller lassen sich Veränderungen erkennen. Hier haben wir einige Beispiele.

Wie sehr vertraut Google einer Domain oder einem Host, Verzeichnis oder URL?

Mit Hilfe der Ranking-Verteilung können wir messen, wie erfolgreich Content bei Google ist und SEO-Probleme von Anfang an erkennen.

In diesem Verlauf sehen wir den Verlauf der Rankings auf der ersten (rote Linie) und zweiten (blaue Linie) Ergebnisseite, bei Google, für pinterest.com. Bis Juli 2019 gab es mehr Rankings auf Seite 2 als auf Seite 1. Nach diesem Datum, geht die blaue Linie nach unten, während die rote Linie steigt. Hier sind also eine großere Anzahl an Rankings von der zweiten Seite auf die erste gewandert.

Erkenne den Effekt einer Manuellen Maßnahme

Die Ranking-Verteilung eignet sich sehr gut dazu, Manuelle Maßnahmen von Google zu erkennen und für Betroffene sichtbar zu machen.

Example of Google penalty seen by using the Ranking Distribution in the SITRIX Toolbox

Google Abstrafungen lassen sich sehr gut in der Ranking-Verteilung sehen, da Google hier die Domain häufig selbst bei Brand Keywords nicht mehr anzeigt. Dank der Möglichkeit auch Hosts und Pfade zu analysieren, können auch Abstrafungen auf einzelnen Subdomains oder Verzeichnissen erkannt werden. Im obigen Beispiel werden die Rankings, von einer Woche zur nächsten, komplett aus den ersten 4 Ergebnisseiten zurückgedrängt.

Hier kann schnell erkannt werden, wo ein Problem besteht, welches es zu lösen gilt, damit die Webseite keinen Langzeitschaden nimmt.

Finde Probleme im Crawling oder mit Wettbewerbern

Es ist wichtig, die prozentualen Werte immer auch in der Ansicht der absoluten Werte gegen zu ckecken. Qualitätsprobleme oder Wettbewerber können langsam aber stetig, über die Zeit, an den Rankings einer Domain nagen. Dies erkennt man nicht unbedingt, wenn nur die prozentualen Werte genutzt werden.

Nehmen wir einmal an, es gibt technische Probleme bei einer Seite. Entweder die Seite lädt viel zu lange für Google oder braucht zu lange beim rendern. Oder es gibt andere Probleme auf der Seite, die Google davon abhalten, den Inhalt zu lesen und zu verstehen. Hier kann es gut sein, dass Google diese Seiten mit der Zeit als weniger wichtig betrachtet und das Ranking nach unten justiert.

In diesem Verlauf zeigt sich eine relativ gleichbleibende prozentuale Verteilung über die Zeit, für die ersten 3 Ergebnisseiten. Schauen wir uns jedoch die absoluten Werte an, kann sich ein ganz anderes Bild zeigen.

In diesem Fall hat die Domain 24,000 rankende Keywords verloren, den Großteil aus den Top-10. Die Grafik ähnelt der prozentualen darüber, zeigt jedoch um den 07.10.2019 einen wichtigen Unterschied auf. In der prozentualen Verteilung geht die Anzahl der Top-10 Seiten hoch, dies geschieht jedoch nur, weil der Anteil der Top-20 und Top-30 Seiten stärker verliert (in absoluten Werten) als die Top-10.

Bei einem langsameren Verlust von Keywords lohn es sich zu prüfen, ob einzelne Seiten an Qualitätsproblemen leiden oder ob es möglicherweise einen Konkurrenten gibt, der bessere Inhalte für die betroffenen Keywords anbietet und daher das Ranking übernimmt?

Finde Optimierungspotentiale auf Seite 2

Über 99% der Klicks passieren auf der ersten Suchergebnisseite. Die optimierung von Inahlten, die bisher auf Positionen 11-20 ranken, so dass sie in die Top-10 kommen, kann damit die Schleusen für tatsächliche Besucher öffnen. Mit einem Klick auf den Balken der 2ten Seite, öffnet die Toolbox automatisch die Keyword-Ansicht für die gewünschte Woche und zeigt alle Rankings auf Seite 2.

Vergleiche Domains einer Branche um Best-Practices und Chancen zu finden

Die Wettbewerber aus der eigenen Branche zu kennen ist essentiell. Durch die Auswertung der erfolgreichen Verzeichnisse dieser Wettbewerber ist es möglich zu erkennen, welche Art Content-Formate für diese Branche funktionieren und auch in der eigenen Strategie ausprobiert werden sollten.

Das Gartenmagazin auf obi.de schafft es, mit gut 40% der Rankings auf der ersten Ergebnisseite zu stehen. Dies ist schon eine sehr gute Verteilung. Schauen wir uns hingegen das Garten-Verzeichnis auf mein-schoener-garten.de an zeigt sich noch ein anderes Bild.

Nicht nur schafft mein-schoener-garten.de es, 70% der Rankings auf der ersten Ergebnisseite bei Google zu erzielen, zudem ist auch das Volumen an Keywords viel höher. Es werden bei gut 4000 Keywords Rankings in den Top-10 erzielt.

Diese Information kann zum Beispiel auch von SEO-Agenturen genutzt werden um potentielle Kunden ausfindig zu machen oder neue Projekte vorzuschlagen.

Überwache die Veränderungen einer Domain während eines SEO-Projekts

SEO-Erfolge lassen sich in einer einfachen Darstellung gut erkennen. Der grafische Verlauf einer Domain während des Projekts kann Kunden schön zeigen, wie ein Zuwachs an Rankings über die Zeit zustande kommt.

It’s easy to see SEO success when it’s presented in a simple form. The animated graphical development of a domain during an SEO project is something customers may find useful.

In dem folgenden GIF ist zum Beipsiel die stetige Verbesserung der absoluten Werte über einen 4monatigen Zeitraum zu sehen.

Tip: Es gibt verschiedene Tools, wie zum Beispiel LICEcap, die genutzt werden können um den Verlauf als teilbares GIF zu speichern.

Die Wahrheit liegt nicht immer an der Oberfläche

Überlege bei der Auswertung einer Domain bitte immer, welche verschiedenen Content-Typen zu dieser Domain gehören, wie News, Events, Foren, Shops oder Ratgebern. Diese verschiedenen Formate können unterschiedliche Verläufe aufweisen. Es bietet sich also an, die verschiedenen Typen einzeln zu untersuchen (zum Beispiel als Verzeichnis-Auswertung). Nur so kann eine größere Domain sinnvoll analysiert werden.