IndexWatch 07/2014


08.07.2014 10:00 Uhr
Gewinner Juni 2014
# Domain Veränderung Daten
1 iconosquare.com +1.535%
2 uefa.com +210%
3 medizinfo.de +319,16%
4 jobbörse.com +119,78%
5 viversum.de +116,56%
6 sms38.de +111%
7 onlinestreet.de +100,53%
8 interchalet.de +84,14%
9 xoops.org +77,26%
10 soehnle-professional.com +69,21%
11 ehow.de +68,53%
12 onlinekredit-sofort.de +67,11%
13 olimar.de +67,02%
14 openthesaurus.de +66,90%
15 getmobile.de +64,82%

Der SISTRIX IndexWatch in der Ausgabe 07/2014 steht bereit. Diesmal eine Woche später als gewohnt, aber immer noch rechtzeitig vor dem WM-Halbfinale Brasilien gegen Deutschland. Nebenbei: Das Spiel überträgt heute Abend um 22 Uhr das ZDF.

In unserem monatlichen IndexWatch betrachten wir die Veränderungen auf dem deutschen Suchmarkt, hier die des Monats Juni 2014. Wir haben für euch die Gewinner und Verlierer im SISTRIX Sichtbarkeitsindex analysiert.

Starten wir mit den Gewinnern. Dies sind jene Domains, welche im Verlaufe des Monat Juni den größten Zuwachs im SISTRIX Sichtbarkeitsindex verzeichnen konnten.

Analytics und Marketing-Lösung “iconosquare” größter Gewinner

Die nach eigenen Angaben die weltweit führende Analytics und Marketing-Lösung für die Plattform Instagram, iconosquare.com, des in Frankreich ansässigen Unternehmens Tripnity verzeichnet ein Plus von rund 1.535% im SISTRIX Sichtbarkeitsindex und ist damit der größte Gewinner.

Aufmerksamen Lesern unseres IndexWatch dürfte die Domain iconosquare.com bekannt vor kommen. Vor zwei Monaten, im IndexWatch 05/2014, tauchte sie als Folge eines Domainumzuges auf.

Sichtbarkeitsverlauf von iconosquare.com vs. statigr.am

Sichtbarkeitsverlauf von iconosquare.com vs. statigr.am

  weiterlesen...

SEO.at in neuer Frische


04.07.2014 13:16 Uhr

Seit ich SEO.at vor fast fünf Jahren übernommen und dann auch schnell gestartet habe, sind auf der Domain mehr als 4.000 Beiträge rund um das Thema SEO und Onlinemarketing veröffentlicht worden. Der RSS-Feed hat eine Menge Abonnenten und auch der sonntägliche Newsletter mit den besten Meldungen der vergangenen Woche erfreut sich hoher Beliebtheit. Vielen Dank dafür, Simon!

In den letzten Monaten habe ich häufig darüber nachgedacht, wie wir das Projekt weiterentwickeln können. Als Konsequenz aus dem Wunsch, tiefer und eingehender zu berichten, arbeitet Julian seit Anfang des Monats als Technikjournalist bei SISTRIX. Er wird SEO.at künftig betreuen. Neben einem neuen Design, sind bereits erste längere Artikel wie dieser zu Siggi-Pop und seinen Ideen zu Google online.

Das Problem der Google-Killer


19.06.2014 14:12 Uhr

Google polarisiert: war die Suchmaschine vor einigen Jahren noch regelmäßig die Verkörperung des Guten in den Medien, schlägt das Pendel nun in die andere Richtung aus. Beinahe täglich schreiben häufig uninformierte Journalisten gegen Google an und vermischen dabei sehr offensichtlich die Interessen ihrer Arbeitgeber mit sauberem, journalistischem Handwerk.

Einer Naturkonstante gleich wird in diesem Zusammenhang gerne der nächste „Google-Killer“ gekürt. Nun ist es wieder soweit: Der Axel Springer Verlag beteiligt sich mit 20% an Qwant, einer französischen Internetseite mit spärlicher Suchfunktionalität. Wer bereits etwas länger in der Branche tätig ist, wird den Ablauf vorhersagen können: großer Medienhype um den neuen „Google-Killer“, nach 3 Jahren wird die Suchmaschine eingestellt, übernommen oder geht in Bedeutungslosigkeit unter. Das war bei Powerset so, konnte bei Cuil beobachtet werden, auch Wolfram|Alpha fristet ein Nischendasein und an Search Wikia kann sich vermutlich niemand mehr erinnern.

Dabei ist es nicht so, als bräuchte Google keinen Wettbewerb. Bei mehr als 95 Prozent Marktanteil in Deutschland ist mir jede Alternative willkommen und lieb. Jedoch ist Google in dem, was sie aktuell machen sehr, sehr gut und jeder erneute Versuch, sie auf diesem Schlachtfeld zu schlagen, ist zum Scheitern verurteilt.

Google hat genug Ressourcen, Know-How und Personal um selbst einen Giganten wie Microsoft zu besiegen. Damit dürfte klar geworden sein, dass alle Versuche, Google mit einer anderen Suchmaschine zu besiegen, nicht funktionieren. Die nächste Generation der Suchmaschinen wird keine Suchmaschine sein.

IndexWatch 06/2014


03.06.2014 10:00 Uhr
Gewinner Mai 2014
# Domain Veränderung Daten
1 foerderland.de +346,63%
2 internisten-im-netz.de +333,67%
3 medizinfo.de +319,16%
4 optimale-zahnbehandlung.ch +296,88%
5 ferienhausmarkt.com +282,07%
6 gesundheit.de +274,38%
7 lifeline.de +261,47%
8 augeninfo.de +260,37%
9 meine-gesundheit.de +250,51%
10 unsertag.de +250,37%
11 in-berlin-brandenburg.com +248,94%
12 brillen-sehhilfen.de +244,83%
13 kindergesundheit-info.de +243,35%
14 fluggesellschaft.de +241,53%
15 billig-tarife.de +234,31%

In unserem IndexWatch in der Ausgabe 06/2014 betrachten wir die Veränderungen auf dem deutschen Suchmarkt des Monats Mai 2014 und haben für euch wie gewohnt die Gewinner und Verlierer im SISTRIX Sichtbarkeitsindex analysiert.

Der Monat Mai 2014 steht unter dem Zeichen von gleich mehreren Google Updates.

Mit den neuen Algorithmus-Änderungen Panda Update 4.0 sowie dem Payday Loan Update 2.0 bringt Google viel frischen Wind in die Suchergebnisse.

Einige der hier aufgeführten Top-15 Gewinner- und Verlierer-Domains dürften Lesern des Blogs bereits aus unserer Erstanalyse der neuen Updates bekannt sein.

Starten wir mit den Gewinnern. Dies sind jene Domains, die im Verlaufe des Monats Mai den größten Zuwachs im SISTRIX Sichtbarkeitsindex verzeichnen konnten.

Nachrichtenportal für Gründer und Unternehmer mit neuen Leben

Das nach eigenen Angaben unabhängige und bundesweit agierende Informations- und Nachrichtenportal für Gründer und Unternehmer der WEKA MEDIA GmbH & Co. KG ist mit seiner Website foerderland.de und einem Plus von fast 350% im SISTRIX Sichtbarkeitsindex der stärkste Gewinner.

Betrachtet man die Historie der Domain anhand des zeitlichen Verlaufs im Sichtbarkeitsindex, so ist seit ca. Mitte 2009 deutlich ein langfristiger Negativtrend in der Entwicklung erkennbar.

Entwicklung der Sichtbarkeit der Domain foederland.de seit 2008

Entwicklung der Sichtbarkeit der Domain foederland.de seit 2008

  weiterlesen...

Alle haben auf Google Panda 4.0 gewartet. Aber was dann passierte … wow!


23.05.2014 08:58 Uhr

Heftig: seit Mittwoch hält Google die SEO-Branche ordentlich auf Trapp – die umfangreichsten Ranking-Veränderungen seit langer Zeit fanden konzentriert in den letzten Tagen statt. Im Gegensatz zu den letzten größeren Updates hat Google den Schwierigkeitsgrad erhöht. Wieso das so ist und welche ersten Rückschlüsse sich bereits ziehen lassen, möchte ich in diesem Blogposting erläutern.

Drei Updates in wenigen Tagen
Die Ranking-Verschiebungen der letzten Tage lassen sich in meinen Augen nicht auf eine einzelne Ursache zurückführen, sondern es hat mindestens drei, voneinander unabhängige Updates gegeben. Den breitesten Einfluss mit Effekten auf die meisten unterschiedlichen Domains hat dabei sicherlich die vierte Version des Panda-Algorithmus von Mittwoch. Wie schon zuvor versucht Google mit dem Panda-Update die Qualität von Inhalten in den SERPs zu verbessern. Galt die erste Version noch klassischen Content-Farmen wie Ehow.com, hat Google den Algorithmus kontinuierlich ausgeweitet und war deswegen in die Kritik geraten. Version 4.0 soll nun helfen, die Auswirkungen genauer und gradueller auszusteuern.

Payday Loan 2.0, das zweite Update, wurde am letzten Wochenende in die freie Wildbahn entlassen. Ziel sind Keywords, die Ziel von Spam sind und bei denen es um nennenswerte Geldbeträge geht – daher auch der Name „Payday Loan“. Von diesem Update sind deutlich weniger Domains und Keywords betroffen. Auch geht es hauptsächlich um Märkte, die noch nicht so stark im Fokus von Google-Spamwächtern sind wie die USA oder auch Deutschland. Zusätzlich vermute ich, dass Google mit dieser Algorithmus-Anpassung insbesondere illegale SEO-Methoden wie Links von gehackten WordPress-Blogs bekämpft.

si-ebay-bhp

Die dritte Ursache ist kein Update im engeren Sinne, sondern scheint mir durch manuelle Eingriffe von Google erklärbar zu sein. Bei Ebay.de (und weiteren Länderdomains von Ebay) hat Google ein sehr starkes Verzeichnis nahezu vollständig aus dem Ranking herausgenommen. Eingriffe dieser Art habe ich bislang nur als Auswirkung von manuellen Aktionen gesehen – der Algorithmus ist vorsichtiger. Aber auch der Absturz sowie die Rückkehr von Bwin.com und thematisch ähnlichen Seiten scheint keine algorithmische Ursache zu haben.

Das richtige Update identifizieren
Verlieren die Domain oder große Teilbereiche wie Hostnamen/Verzeichnisse innerhalb eines Tages ihre Sichtbarkeit, so ist ein manuelle Eingriff die wahrscheinlichste Ursache. Hier spricht man dann allerdings von einer Penalty und nicht von einem Algorithmus-Update. Dieser Fall tritt in der Gesamtbetrachtung aller Rankingveränderungen selten auf und wird bei den wenigsten Fällen die Ursache sein.

Die Unterscheidung zwischen Payday-Loan- und Panda-Update ist da schon etwas schwieriger: bei beiden Updaten handelt es sich um Algorithmus-Veränderungen, die eine Verbesserung der SERP-Qualität zum Ziel haben. Für eine zweifelsfreie Identifizierung sind tägliche Ranking- und Sichtbarkeitsdaten, wie wir sie im SISTRIX Optimizer anbieten, hilfreich: das Payday-Loan-Update lief während des Wochenendes, Panda wurde Mittwoch eingespielt.

Aber auch ohne diese Daten gibt es wichtige Hinweise auf das betreffende Update. Dreht sich das Thema einer Seite um sehr lukrative und sehr umkämpfte „Money-Keywords“, für deren Optimierung nicht nur die Google-Richtlinien, sondern auch gesetzliche Grenzen überschritten werden? Dann sollte das Payday-Loan-Update näher in Betracht gezogen werden. In den allermeisten Fällen dieser Woche wird allerdings Panda 4.0 die Ursache für Rankingveränderungen sein. Daher beziehen sich die folgenden Beobachtungen auch auf Seiten, die von Panda 4.0 betroffen sind:

Themenseiten sind in Bewegung
Auffällig ist, dass viele Themenseiten der großen Zeitungen an Sichtbarkeit in Google verloren haben – zwar nicht massiv aber doch ging es für diese Seitentypen von spiegel.de, zeit.de, sueddeutsche.de und welt.de zeitgleich nach unten. Es gibt aber auch Ausnahmen: so hat der entsprechende Bereich von bild.de durch das Panda-Update nicht verloren.

si-themenseiten

Auch Downloadseiten reagieren auf Panda 4.0
Ebenfalls gibt es sichtbare Veränderungen bei Downloadseiten. So geht es für den Platzhirsch Softonic.de mit einem Verzeichnis ein gutes Stück nach unten aber auch der Apple ITunes-Store muss Federn lassen. Auf der anderen Seite gewinnt das Download-Verzeichnis von computerbild.de dazu.

si-downloadseiten

Viele betroffene Domains haben Panda-Erfahrung
Bei vielen Domains, die durch Panda gewonnen oder verloren haben, gab es in der Vergangenheit bereits Reaktionen auf Panda-Updates. Deutlich lässt sich das bei Geschenke.de beobachten – bei ersten internationalen Panda-Update hat die Domain massiv an Sichtbarkeit verloren und konnte jetzt, durch Panda 4.0 immerhin den deutlichen Abwärtstrend stoppen. So einen Verlauf sieht man bei zahlreichen Domains.

si-geschenkede

Redaktionelle Inhalte gehören zu den Gewinnern
Häufig ist zu sehen, dass Verzeichnisse oder Domains mit umfangreichen redaktionellen Inhalten zu den Gewinnern des Updates gehören. Zwar sind die Ausschläge nach oben begrenzt aber doch messbar. Google scheint seinem Ziel, (gute) Inhalte zu erkennen und besser zu ranken also ein Stück näher zu kommen.

toolbox-chip

Panda 4.0 & Payday-Loans 2.0: Bewegung in den Google-SERPs


21.05.2014 10:27 Uhr

Mit zwei kurzen Tweets hat Matt Cutts vor einigen Stunden zwei wichtige Google Algorithmus-Updates verkündet. Die nun vierte Iteration des Panda-Updates zielt wie die vorrangegangenen Panda-Versionen auf die Erkennung von schlechtem Content. Seit Anfang 2011 verbessert Google den Panda-Algorithmus regelmäßig. Die jetzt veröffentlichte Version 4.0 soll zum einen behutsamer mit betroffenen Domains umgehen und zum anderen die Grundlage für künftige Weiterentwicklungen von Panda legen.

Zeitgleich hat Google die Version 2.0 des Payday-Loan-Algorithmus bekanntgegeben. Bei diesem Algorithmus versucht Google (teilweise illegale) Blackhat-Linkmethoden zu erkennen und entsprechend abzuwerten. Hier sind zwar weniger Keywords betroffen, es handelt sich aber häufig, wie der Name des Algorithmus schon besagt, um kommerziell sehr lukrative Begriffe.

Die Veröffentlichung zweier wichtiger Updates in nur einer Woche sorgt für einige Bewegung in den Google-SERPs. Um einen ersten Blick auf Gewinner und Verlierer dieser beiden Updates zu erlangen, haben wir die Keywords des Sichtbarkeitsindex kurzfristig gecrawled und können damit frische Zahlen von heute zeigen. Im Gegensatz zu den letzten Panda- und Penguin-Analysen veröffentlichen wir heute auch eine Gewinnerliste. Die neue Panda-Version hat nicht nur Verlierer hervorgebracht, sondern auch einige Domains erkennbar nach oben gespült. Los geht es mit Gewinnern im deutschen Google-Index im Vergleich zu letzter Woche:

Gewinner

Domain Veränderung SI vorher SI nachher
internisten-im-netz.de +359% 2,58 11,84
medizinfo.de +300% 3,59 14,39
erfahrungen.com +257% 4,33 15,47
gesundheit.de +249% 13,71 47,84
lifeline.de +243% 3,22 11,04
fluggesellschaft.de +242% 2,42 8,26
hinundweg.de +208% 2,56 7,88
baunetzwissen.de +191% 2,30 6,68
stylight.de +169% 3,10 8,36
staufenbiel.de +165% 5,16 13,69
unterkunft.de +165% 2,06 5,46
ernaehrung.de +162% 1,89 4,95
krankenkassen.de +152% 5,84 14,72
rezeptewiki.org +152% 1,59 4,00
daskochrezept.de +150% 6,52 16,30
heinze.de +150% 2,79 6,96
nebenjob.de +150% 3,29 8,21
sozialleistungen.info +149% 1,58 3,93
dslweb.de +145% 10,33 25,33
hardwareschotte.de +145% 1,50 3,67
ladenzeile.de +135% 83,38 196,03
fitforfun.de +124% 13,27 29,69
frag-einen-anwalt.de +115% 2,76 5,95
joggen-online.de +113% 3,50 7,47
billiger.de +103% 48,31 97,91

Auffällig ist hierbei, dass viele Domains mit einem hohen Anteil längerer, redaktioneller Texte zu den Gewinnern gehören. Aber auch Aggregatoren und Preisvergleichsportale finden sich in der Liste. Vielen Domains ist gemein, dass sie in der Vergangenheit auf Panda-Updates reagiert haben – häufig mit einem Verlust an Sichtbarkeit. Googles Ankündigung, mit der neuen Panda-Version behutsamer mit solchen Domains umzugehen, scheint also der Realität zu entsprechen. Ein schönes Beispiel scheint hier die Domain gesundheit.de zu sein – beim ersten Panda-Update in Deutschland massiv betroffen, geht es jetzt, nach rund 3 Jahren, wieder nach oben. Weiter geht es mit Verlierern im Google-Index:

Verlierer

Domain Veränderung SI vorher SI nachher
kleiner-kalender.de -71% 7,15 2,09
feed-reader.net -64% 30,46 11,10
ask.com -62% 9,39 3,53
katalog-stadt.com -59% 5,33 2,19
starpulse.com -58% 3,49 1,47
gutscheinsammler.de -57% 17,65 7,52
listinus.de -54% 3,01 1,37
lustigesprueche.com -54% 3,10 1,41
meine-erste-homepage.com -52% 6,54 3,14
123kataloge.de -51% 3,30 1,63
einfach-sparsam.de -51% 3,87 1,91
techfacts.de -50% 3,25 1,62
seismart.de -48% 3,12 1,62
sparwelt.de -47% 34,67 18,42
sprueche.co -46% 4,01 2,15
gutscheinpony.de -46% 9,98 5,39
etwasverpasst.de -46% 7,13 3,88
questico.de -44% 9,78 5,49
experto.de -41% 26,29 15,55
gamesload.de -41% 11,30 6,69
softonic.de -33% 281,44 189,68
ebay.de -32% 1.954,55 1.323,31
idealo.de -29% 722,71 511,25
kauperts.de -28% 8,41 6,06
discounto.de -28% 10,76 7,77

Im Gegensatz zu den letzten Panda-Updates, bei denen es eher Veränderungen in homöopathischen Dosen gab, mischen die beiden Updates dieser Woche die SERPs ordentlich durcheinander. Gerade große Domains wie ebay.de und idealo.de, die zwar prozentual nicht so viel verloren habe, in absoluten Zahlen aber stark einbüßen mussten, sorgen für viele Rankingverschiebungen. Zwar finden sich auch in der Verlierer-Liste einige Domains, die bereits in der Vergangenheit auf den Panda-Algorithmus angesprochen haben, allerdings weniger als erwartet. Google scheint die Rezeptur folglich geändert zu haben und hat eine neue Zutat gefunden, die so bislang noch nicht genutzt wurde.

Die neue SISTRIX Toolbar


14.05.2014 10:31 Uhr

2009 haben wir die SISTRIX Toolbar entwickelt – ein Plugin für den Browser Firefox um den Sichtbarkeitsindex einer Domain beim Surfen parat zu haben. Seitdem hat sich viel getan: Google hat mit Chrome in kurzer Zeit viele Nutzer gewinnen können und auch die verfügbaren Daten in der Toolbox wurde kontinuierlich erweitert. Mit der nächsten Version der SISTRIX Toolbar wollen wir diesen Entwicklungen nun Rechnung tragen.

toolbar-spiegel

Die neue Version der SISTRIX Toolbar ist sowohl für Mozilla Firefox als auch für Google Chrome verfügbar. Da Statusleisten in aktuellen Browsern nicht mehr genutzt werden, haben wir uns für ein kleines, unaufdringliches Fenster am unteren Browserrand entschieden. Mit einem Klick kann dieses Fenster vergrößert werden und neben dem aktuellen Sichtbarkeitsindex werden noch viele weitere Daten angezeigt: der Sichtbarkeitsverlauf, Anzahl gefundener Keywords in den verschiedenen Bereichen, Links und Social Signals.

toolbar-serps

Als weitere Neuerung blenden wir den Sichtbarkeitsindex einer Domain nun auch in die Google SERPs zu jedem organischen Treffer ein. So kannst Du beim Suchen direkt die Stärke einer Domain einschätzen und mit nur einem Klick mehr Daten in der Toolbox erhalten.

Die Google Chrome-Erweiterung ist bereits im Chromestore freigeschaltet und kann ab sofort genutzt werden. Bei Mozilla ist das Add-On zwar noch in der Prüfung, kann aber bereits installiert werden. Um alle Daten aus der Toolbox angezeigt zu bekommen, musst Du die Erweiterung nach der Installation kurz mit Deinem Account bekannt machen. Dafür auf das SISTRIX-Lupensymbol klicken und Dich mit Deinen Toolbox-Daten anmelden. Ohne Anmeldung wird nur ein Teil der verfügbaren Daten bereitgestellt.

IndexWatch 05/2014


05.05.2014 10:35 Uhr
Gewinner April 2014
# Domain Veränderung Daten
1 dpd.com +139,22%
2 donnerwetter.de +126,09%
3 dressfirst.de +107,73%
4 trustcheck.net +105%
5 ups.com +93,22%
6 pons.com +86,71%
7 posterlounge.de +68,37%
8 mob.com.de/span> +57,76%
9 treffpunkteltern.de +57,53%
10 commerzbank.de +55,90%
11 gizmodo.de +55,69%
12 umuwa.com +55,12%
13 deutsche-startups.de +54,34%
14 klicktel.de +53,16%
15 bauhaus.info +50,67%

Wir haben wieder auf die Veränderungen des deutschen Suchmarktes geschaut und für euch die Gewinner und Verlierer im SISTRIX Sichtbarkeitsindex des Monats April 2014 analysiert.

Beginnen wir wie gewohnt mit den Gewinnern des IndexWatches in der Ausgabe 05/2014.

DPD mit neuer Landingpage für Privatkunden

Der Kurier-Express-Paket-Dienstleister Dynamic Parcel Distribution, kurz DPD, führt mit einem Plus von fast 140% im SISTRIX Sichtbarkeitsindex die Gewinnerliste im Monat April an.

Ende März wurde für den deutschen Bereich der internationalen Domain dpd.com eine neue Landingpage für Privatkunden und den B2C-Versand vorgestellt. Diese ist mitunter für den Anstieg der Sichtbarkeit verantwortlich.

Neues Verzeichnis für Privatkunden auf dpd.com

Die eigens für Privatkunden neu gestaltete und eingeführte Landingpage überrascht mit einer frischen Optik und allen nötigen Infos rund um die Sendungsverfolgung, Retouren oder den Versand von Paketen auf nur einer einzigen Seite – einem sog. One-Pager. Geschäftskunden hingegen müssen weiterhin (noch?) mit der alt bekannten Seite vorlieb nehmen.

  weiterlesen...

IndexWatch 04/2014


01.04.2014 10:00 Uhr
Gewinner März 2014
# Domain Veränderung Daten
1 miet24.de +296,02%
2 jamendo.com +200,87%
3 null-provision.de +186,87%
4 rezeptwelt.de +108,06%
5 meinchat.de +98,03%
6 facebook.de +94,09%
7 suchmaschinen-datenbank.de +79,28%
8 chemie.de +75,01%
9 spektrum.de +68,98%
10 zeiss.de +67,01%
11 interchalet.com +62,33%
12 msi.com +58,14%
13 sketche.de +57,59%
14 limango-outlet.de +48,86%
15 rs-online.com +48,35%

Kein Aprilscherz, sondern wie gewohnt unser monatlicher IndexWatch in der Ausgabe 04/2014.

Wir haben wieder auf die Veränderungen des deutschen Suchmarktes geschaut und haben für euch die Gewinner und Verlierer im SISTRIX Sichtbarkeitsindex des Monats März 2014 analysiert.

Wie in den Kommentaren zum IndexWatch 03/2014 gewünscht, bereinigen wir künftig die Gewinner/Verlierer-Listen um Schmuddel-Domains.

miet24.de weiterhin im Negativtrend

miet24.de ist mit über 1,8 Mio. Angeboten weltweit nach eigenen Angaben eines der größten Mietportale im Internet.

Mit einem Plus von fast 300% im SISTRIX Sichtbarkeitsindex ist die Domain auf Platz #1 der Gewinner des Monats März.
Dies aber auch nur aufgrund eines Schluckaufs im Sichtbarkeitsindex im Zeitraum des 24.02 – 10.03, hier anhand eines exemplarischen Ranking-Verlaufs in dieser Zeit veranschaulicht:

Ranking-Verlauf zum Keyword wohnwagenvermietung der Domain miet24.de

Die Rankings sind in der vierten Woche wieder zurückgekehrt, doch die Domain befindet sich weiterhin in einem negativen Entwicklungstrend.  weiterlesen...