Blog

Interview | „Bei uns kümmern sich interdisziplinäre Experten-Teams um die Optimierung einer bestimmten Webseite“

6. November 2015, 11:30

In unserem heutigen Interview zeigen wir Euch den Arbeitsalltag von Johannes Schmitt. Er arbeitet als Teamleiter SEO in der Abteilung „Games und Product Innovation“ bei der RTL Interactive GmbH. In dieser Funktion kümmert sich seit rund fünf Jahren um das Thema SEO bei RTL Interactive.

Morgens zwischen neun und zehn Uhr. Der Arbeitstag von Johannes Schmitt beginnt. Und schon auf dem Weg ins Büro weiß Johannes, dass einige Meetings, Briefings und Webanalysen aller Art anstehen werden. „Am Schreibtisch sitze oder stehe ich daher höchstens die Hälfte meiner Arbeitszeit“, berichtet er uns. Meistens sei er in Meetingräumen oder arbeite mit seinen Kollegen zusammen an verschiedenen Projekten. „Ich mag es aber auch sehr gerne, mich einen halben Tag in einer Analyse zu vergraben und Excel-Blätter mit Zahlen und Keywords zu füllen. Leider komme ich nur viel zu selten dazu“, bedauert Johannes.

RTL Interactive nicht nur für die Internetseiten zuständig

Als 100%ige Tochter der Mediengruppe RTL Deutschland hat RTL Interactive verschiedene Geschäftsbereiche. Darunter fallen Lizenzgeschäfte, Telefonmehrwertdienste und der Online-Bereich mit allen digitalen Produkten. „Zu den digitalen Produkten gehören nicht nur die Webseiten der RTL Unternehmensgruppe, sondern auch die Smartphone- und Tablet-Apps, die Teletexte und Smart-TV Anwendungen“, erklärt uns Johannes. Im Bereich „Digitale Produkte“ ist auch das SEO-Team angesiedelt – interessanterweise heißt die Abteilung „Games und Product Innovation“. Dort angesiedelt zu sein hat einige Vorteile, denn „so können wir unabhängig die Kollegen in den anderen Abteilungen bei ihrer Arbeit unterstützen. Developern, Redakteuren, Marketingmanagern, Grafikern und Produkt- bzw. Projektmanagern stehen wir als Inhouse-Berater gegenüber.“ Denn sie erhalten von Johannes und seinem Team Empfehlungen zur Optimierung der Webseiten. Doch auch die YouTube-Channels und Apps von RTL wollen optimiert werden. Auch diese Aufgaben übernehmen Johannes und seine Kollegen. Somit stehen nicht nur die Webseiten im Fokus der Aufmerksamkeit, sondern auch die diversen Apps für Smartphone, Tablet und Smart TV, sowie die YouTube-Kanäle.

Johannes_Schmitt_RTL_am_Arbeitsplatz

Von hier aus koordiniert Johannes die SEO-Maßnahmen von RTL Interactive.

Vollständigen Artikel lesen

IndexWatch 11/2015

4. November 2015, 11:23

Die Ausgabe 11/2015 unseres monatlich erscheinenden SISTRIX IndexWatch steht bereit und eignet sich besonders gut, um aus den aktuellen Fallbeispielen zu lernen und seine Website „winterfest“ zu machen.

Wie gewohnt haben wir die Veränderungen auf dem deutschen Suchmarkt analysiert und nach interessanten Veränderungen bei den Gewinnern und Verlierern im SISTRIX Sichtbarkeitsindex des Monats Oktober 2015 Ausschau gehalten. Vollständigen Artikel lesen

SEO DAY 2015 – Impressionen und Berichte der 5. Auflage

27. Oktober 2015, 10:15

Der fünfte SEO Day im Müngersdorfer Rhein-Energie-Stadion in Köln war ein voller Erfolg: 40 Referenten haben in 48 Vorträgen den rund 800 Teilnehmern geballtes SEO Know-How vermittelt. Im Vorfeld fanden die Expert Workshops und der ExpertDAY statt. In den Workshops gaben Bastian Grimm mit Linkbulding, Nicolas Sacotte mit Content Marketing, Christian Tembrink mit YouTube Online Marketing, Stephan Czysch mit Shop-SEO und Pablo Endres mit Informationen zu Web Security ihren Teilnehmern interessante Tipps und Hintergrundinformationen mit auf den Weg. Über den ExpertDAY darf, wie auch im Jahr zuvor, nicht berichtet werden.

seoday_logo

Auch dieses Jahr waren wir beim SEO DAY wieder vor Ort und teilen mit Euch unsere Impressionen, sodass alle diejenigen, die kein Ticket ergattern konnten, mit aktuellem Wissen versorgt werden. Und all jene, die vor Ort waren, aber nicht alle Panels besuchen konnten, können hier die Erkenntnisse aus den verpassten Vorträgen nachlesen. Dieses Jahr waren die vier Vortragsräume nach Kategorien eingeteilt: Einsteiger, Expert I und Expert II, sowie für die Entwickler die SEOCodeDay-Vorträge.

Vollständigen Artikel lesen

Klickwahrscheinlichkeiten in den Google SERPs

25. Oktober 2015, 13:18

Seit es Suchmaschinenoptimierung gibt, steht auch diese Frage im Raum: wie häufig wird auf welche Rankingposition geklickt? Natürlich kann es dafür keine allgemeingültige Antwort geben – zu viele Faktoren haben einen Einfluss auf die Klickwahrscheinlichkeit je Position: Suchintention, Zeitpunkt, Device und vieles mehr. Trotzdem gibt es regelmäßige Versuche einer Antwort und ich möchte heute einen weiteren Versuch hinzufügen. Die Charts sind Teil meines Vortrages auf dem diesjährigen SEODay in Köln.

Die folgenden Zahlen basieren auf der neuen Google Search Consolen-API. Mit ihr lassen sich Daten aus der Search Console automatisiert auslesen und verarbeiten. Diese Funktion hatten wir kurz nach Veröffentlichung als erster Toolanbieter integriert. Einige unserer Kunden haben mir erlaubt, dass ich ihre Daten für eine anonyme und zusammenfassende Auswertung nutze, vielen Dank an dieser Stelle dafür. Auf diese Weise sind 124.086.615 Klicks aus einer Woche im September zusammengekommen.

Analysen zu diesem Thema versuchen zwar alle die gleiche Frage zu beantworten, basieren aber häufig auf sehr unterschiedlichen Metriken. Ich schaue mir im Folgenden alle organischen Klicks an und untersuche, auf welchen Rankingpositionen diese Klicks erfolgen. Anzeigen, Universal-Search-Einbindungen und sonstige Elemente auf der Suchergebnisseite haben also keinen direkten Einfluss auf die Ergebnisse, da Views/Impressions nicht gewertet werden. Ich spreche daher von Klickwahrscheinlichkeiten und nicht von der CTR (“Click Through Rate”). Ein direkter Vergleich ist mit den AOL-Daten aus 2008 möglich. Diese Auswertung basiert auf der gleichen Methode. Los geht es mit einem Diagramm zur Klickwahrscheinlichkeit der Position eins bis 100:

klickwahrscheinlichkeit-01

Vollständigen Artikel lesen

SEO-Basics: Website-Relaunch niemals ohne Weiterleitungen

14. Oktober 2015, 11:14

Ein „Relaunch“ steht stellvertretend für einen „Neustart“ und meint in unserem Fall die grundlegende Überarbeitung des eigenen Webauftritts. Ein sogenannter Website-Relaunch muss dabei nicht zwingend nur gestalterische Veränderungen mit sich bringen. Vielmehr bietet er die Möglichkeit der Überarbeitung und Neukonzeption von Inhalten, über die Vereinfachung der Navigationsstruktur bis hin zur Optimierung der Geschwindigkeit des eingesetzten Content-Management-System (CMS). Aber Obacht! Dreht man an mehreren Stellschrauben gleichzeitig, schleichen sich schnell unliebsame Fehler ein, die weitreichende Folgen haben können. Der Klassiker hierbei: Nach einem Website-Relaunch bleiben die Besucher über die Google-Suche aus.
Vollständigen Artikel lesen

Interview | „Je direkter die Kommunikation, desto besser“

5. Oktober 2015, 09:24

Heute zeigen wir Euch wieder den Arbeitsplatz eines SEOs. Diesmal von Anne Kristin Schulte, die als SEO- und Web-Analytics Managerin bei der Heise Medien GmbH & Co. KG arbeitet.

Bei der Heise Medien GmbH & Co. KG, dem Unternehmen hinter dem Computer- und IT-Portal heise.de, ist Anne Kristin Schulte als SEO- und Web-Analytics Managerin zusammen mit sechs Kollegen in der Abteilung SEO und Web-Controlling für die Suchmaschinenoptimierung zuständig.

In ihrem sehr vielfältigen Arbeitsalltag kümmert sich Anne Kristin Schulte neben technischen und inhaltlichen Aufgaben an der Seite auch vor allem um die Beratung der Kolleginnen und Kollegen in SEO-Fragen. Auch „die Analyse und Recherche einzelner Inhalte, Themen und Projekte, technischer Fehler oder die Kommunikation rund um Onlinemarketing sind fester Bestandteil meines Arbeitsalltags“, erzählt sie uns.

Bei heise.de werden primär die Newsmeldungen optimiert

Bei heise.de wird die Suchmaschinenoptimierung zentral gesteuert, wie uns Anne Kristin Schulte erklärt: „Die SEO-Arbeit liegt komplett in unserer Abteilung. Mit unseren Kollegen in der Redaktion beziehungsweise in den Ressorts und in der Webentwicklung haben wir aber eine enge Kommunikation, um die Qualität der journalistischen Inhalte mit SEO einerseits und die technische Umsetzung andererseits gewährleisten zu können.“ „Vor allem die Newsmeldungen von heise online werden optimiert“, erzählt uns die SEO-Managerin.

Anne-am-Schreibtisch-2

Anne setzt auf die SISTRIX Toolbox.

Vollständigen Artikel lesen

IndexWatch 10/2015

1. Oktober 2015, 10:00

Große Ereignisse werfen ihren Schatten voraus. Nachdem wir alle die wohl größte Leitmesse & Konferenz der digitalen Wirtschaft überstanden haben und mit guten Gesprächen die dmexco 2015 hinter uns lassen, gilt es sich für Ende Oktober den SEO DAY in Köln im Kalender zu notieren. Die eintägige Konferenz zum Thema Suchmaschinenoptimierung bietet mit ihren über 36 Referenten eine gute Möglichkeit zum Knowhow-Transfer.

Um die Zeit bis dahin sinnvoll zu überbrücken, ist die neue Ausgabe 10/2015 unseres monatlich erscheinenden SISTRIX IndexWatch hervorragend geeignet. Wie gewohnt haben wir die Veränderungen auf dem deutschen Suchmarkt analysiert und nach interessanten Fallbeispielen bei den Gewinnern und Verlierern im SISTRIX Sichtbarkeitsindex des Monats September 2015 Ausschau gehalten. Vollständigen Artikel lesen

Exklusive Fragerunde mit dem Search Quality Team

23. September 2015, 10:01

Habt ihr Fragen an Google, die ihr schon immer stellen wolltet? Dann habt ihr jetzt die Möglichkeit dazu. Wir sammeln Eure Fragen rund um Google und SEO. Diese beantwortet dann das Search Quality Team von Google in Dublin und wir stellen hier die Antworten online.

Frage stellen

Ihr könnt Eure Fragen ab heute in einem Zeitraum von vier Tagen (bis einschließlich Sonntag, den 27.09.) einreichen.

Die Fragen werden redaktionell ausgewählt und vom Search Quality Team beantwortet. Bitte beachtet, dass Fragen zu Google-Interna und -Strategie nicht beantwortet werden können. Die Antworten veröffentlichen wir dann auf dem SISTRIX Blog.

Das Search Quality Team und wir freuen uns auf Eure Fragen!

Google Places mit beliebten Uhrzeiten / Besuchszeiten

21. September 2015, 13:15

Seit Anfang September zeigt Google auch bei der Desktop-Suche zu verschiedenen Orten beliebte Uhrzeiten der Besucher an. Die Daten beruhen auf bisherigen Besuchen der Google-Nutzer. Die Nutzer müssen also tatsächlich physikalisch vor Ort gewesen sein.

Beliebte Uhrzeiten Google Places

Bei der Suche auf Google nach Orten erhalten Nutzer Informationen zu den Stoßzeiten und zu den eher ruhigeren Zeiten.

Google beschreibt die Funktion wie folgt: Vollständigen Artikel lesen

Rankingdaten aus Googles Search Console: Nutzen und Grenzen

13. September 2015, 16:43

Nachdem es bereits lange angekündigt war, hat Google vor ein paar Wochen eine neue, deutlich erweiterte API-Schnittstelle zum Zugriff auf die Daten der Google Search Console (ehemals Google Webmaster Tools) freigeschaltet. Über diese Schnittstelle ist nun erstmals ein automatisierter Zugriff auf Daten der eigenen Domain möglich – insbesondere auch auf den interessanten Bereich der Suchanalyse. Wir haben diese Daten in den letzten Wochen in die Toolbox integriert und dabei einiges über die Google-Daten gelernt. Die Erkenntnisse zu Nutzen und Grenzen der Daten möchte in in diesem Blogbeitrag teilen.

Bildschirmfoto 2015-09-13 um 07.39.42

Vollständigen Artikel lesen