Beta: Instagram Analytics

20. September 2019

Regelmäßige Nutzer von MySpace werden es inzwischen gemerkt haben: die Beliebtheit sozialer Netzwerke unterliegt Trends. Instagram ist einer der großen Gewinner der letzten Jahre. Für Instagram haben wir nun Analyse-Tools in die Toolbox integriert.

Auf Basis von Instagram-Daten, die wir seit über einem Jahr bereits sammeln, hast du damit in der Toolbox Analyse-Zugriff auf mehr als einer Milliarde Posts von knapp 50 Millionen überprüften Accounts. Mehr als 2.500 Milliarden Likes und rund 2,5 Milliarden Hashtag-Nutzungen sind dabei zusammengekommen.

Hat ein Account mehr als 10.000 Follower oder wurde er von Instagram als “Verified” markiert, wird er automatisch von uns ausgewertet. Mit der Watchlist kannst du die Toolbox auf Accounts hinweisen, die wir noch nicht gefunden haben. Die aktuellen Kernfunktionen der Beta:

  1. Mit der Influencer Search kannst du die gesamte Account-Datenbank nach Profilen durchsuchen, die deinen Kriterien entsprechen. Die Accounts werden dabei mit den Beiträgen der Nutzer der letzten drei Monate zusammengeführt. Suchst du also nach der Nutzung des Hashtags “teckel” oder “dackel”, findest du Accounts, die in ihren Postings der letzten drei Monate diese Hashtags verwendet haben.
  2. Unter Account Insights siehst du alle relevanten Daten für einen Account – auch im historischen Verlauf. Wie haben sich Follower-Zahlen entwickelt, wie viele Posts wurden veröffentlicht und wie gut liefen die? Auch kannst du hier analysieren, welche anderen Accounts diesen Nutzer erwähnt haben.
  3. Die Top-Listen zeigen dir, welche Beiträge und Accounts besonders erfolgreich sind. Auch kannst du dort die Gewinner und Verlierer der letzten Zeit einsehen und lerne, welche Benutzer gerade besonders viele Follower gewinnen.

Können wir zwischen einem Instagram-Account und einer Domain eine Beziehung herstellen, so zeigen wir die Instagram-Zahlen nun auch in der Domain-Übersicht mit an. Ist es ein Account, siehst du nach einem Klick direkt die Zahlen, sind es mehrere Accounts, musst du erst den Account zur Analyse auswählen, der dich interessiert.

So, wie Netzwerke an Nutzern gewinnen, verlieren andere Soziale Netzwerke auch und werden eingestellt oder ändern ihr Modell. Wir sind daher dabei, die folgenden Netzwerke aus dem Social-Modul zu entfernen, da sie entweder eingestellt wurden oder aber keine aktuellen Like-Daten für einzelnen URLs mehr liefern: Google+, LinkedIn & Twitter.