Umstellung der Erweiterten Daten auf Mobile-SERPs

18. Juli 2019

In fast allen Ländern liegen Suchen über das Smartphone mittlerweile vor Desktop-Suchen. Wir tragen dem Rechnung und stellen die erweiterten Daten in der Toolbox von Desktop- auf Mobile-SERPs um.

In den letzten Wochen haben wir die erweiterten Daten in allen Ländern von Desktop- auf Mobile-SERPs umgestellt. Seit heute sind auch die erweiterten Daten für Deutschland umgestellt, so dass nun alle erweiterten Daten in der Toolbox vollständig auf Smartphone-SERPs basieren.

Ein Klick auf “Keywords” in Navigation einer Domain führt dich damit künftig standardmäßig auf die Anzeige mit dem Reiter “Mobile-Daten”. Gerade bei Domains, die viele AMP-Treffer ausspielen oder aber noch keine responsive Webseite haben und getrennte URLs für Desktop und das Handy nutzen, werden sich die URLs in den Trefferlisten unterscheiden.

Über alle Domains betrachtet, hat sich die Anzahl gefundener Keywords in Summe gesteigert. Für einzelne Domains, insbesondere, wenn sie noch nicht für den mobilen Google-Index optimiert sind, kann die Anzahl gefundener Keywords im Vergleich zu den Desktop-Daten aber auch sinken. Auswirkungen auf den Sichtbarkeitsindex der Domain ergeben sich durch diese Änderung nicht. Der Sichtbarkeitsindex wird weiterhin getrennt für Desktop- und Mobile unabhängig von den erweiterten Daten erhoben.